Die kleinen Röhlinger Narren haben es am Sonntag den großen Narren nachgemacht: Sie haben in einer rappelvollen Sechtahalle ausgelassen gefeiert. Auf der Bühne wurde von den jungen Akteuren ein mehr als beeindruckendes Programm gezeigt.

Nachdem die Prunksitzungen am Mittwoch, Freitag und Samstag ausverkauft waren, freute sich Präsident Roland Brenner, dass auch die Kinderprunksitzung den liebevoll geschmückten Saal am Sonntag füllte. Nach dem Einzug der Aktiven fuhr die neue Sitzungspräsidentin Sarah Gerold mit dem Einrad ein. Ihre erste Handlung im neuen Amt war, den Elferrat von der Bühne zu schicken. Das hier sei ja „kein Seniorennachmittag“, befand die neue Chefin. Das Kinderprinzenpaar, Prinzessin Celina I. und Prinz Heiko I., durfte sich sodann einen neuen, deutlich jüngeren Elferrat zusammenstellen.

Danach ging es auf der Bühne ans Eingemachte. Zunächst mit der Röhlinger Mäusegarde, die aus 26 Tänzerinnen zwischen vier und acht Jahren besteht. Die kleinen Tänzerinnen in ihren weiß-pinken Kostümen eroberten die Herzen des Publikums in Sturm.

Die Kindergarde zeigte danach mit „It’s a me, Mario!“ einen tollen Showtanz. Mit der passenden Acht-Bit-Musik fühlte man sich als Zuschauer so, als wäre man selbst Teil des „Super Mario“-Videospiels. Auch die rot-weiße Minigarde zog das Publikum in den Bann und wurde mit einer Rakete der Stufe drei von der Bühne begleitet.

Im Anschluss rief Sitzungspräsidentin Sarah Gerold alle Kinder zu sich auf die Bühne, um eine gemeinsame Tanzrunde zu starten. Was hervorragend klappte. Es wurde gewirbelt, dass es eine helle Freude war.

Danach nahmen die Mädels der Jugendgarde die Zuschauer mit in luftige Höhen. Die „Boeing Jugendgarde 2019“ startete – ein toller Auftritt. Die Kindergarde hatte sich passend zu ihren grün-weißen Kostümen indes eine irische Musik rausgesucht, die sich wunderbar mit dem rhythmischen Gardetanz verknüpfen ließ.

Um einen gemeinsamen Ausmarsch der aktiven Sechtanarren zu gestalten, wurden alle Garden, das Wilde Heer, die Brandjoggala und auch das Prinzenpaar nochmals auf die Bühne geholt und dann vom Publikum gebührend verabschiedet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen