Ein Garten als Rückzugsort

Lesedauer: 2 Min
 Bei den Gartenfreunden Ellwangen Nord sind treue Mitglieder geehrt worden.
Bei den Gartenfreunden Ellwangen Nord sind treue Mitglieder geehrt worden. (Foto: gfn)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Im Mittelpunkt der Hauptversammlung der Gartenfreunde Ellwangen Nord hat die Ehrung langjähriger Mitglieder gestanden.

In seinem Geschäftsbericht ging der Vorsitzende Richard Wagner auf die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres ein und erwähnte hierbei insbesondere die Gestaltung des Seniorennachmittags im Kindergarten Braune Hardt. Kassierer Siegfried Scheler berichtete von soliden Finanzen, was auch durch die Kassenprüfer Dieter Klingmann und Peter Liedtke bestätigt wurde.

Rindelbachs Ortsvorsteher Arnolf Hauber brachte in seinem Grußwort zum Ausdruck, dass ein schöner Garten der Traum vieler Menschen sei, der vielfältigen Ansprüchen gerecht werden müsse. Der Garten biete jedoch auch einen persönlichen Rückzugsort, in dem man Ruhe finde, aber auch kreative Ideen umsetzen könne. Die Arbeit des Vereins trage auch wesentlich zur Pflege der Geselligkeit in den Siedlungen bei. Hannelore Barth-Weitmann von der Bezirksgruppe Aalen informierte über aktuelle Themen der Bezirksgruppe.

Es folgte die Ehrung langjähriger Mitglieder. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden der langjährige Vorsitzende Richard Wagner und Gerätewart Helmut Liedtke geehrt.

Mit einem Ausblick auf das kommende Gartenjahr beendete Wagner die Versammlung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen