Ein engagierter Vermittler sagt Adieu

Lesedauer: 2 Min
 LEA-Leiter Berthold Weiß (links) beim Abschiedsbesuch von Gerhard Kieninger in Ellwangen.
LEA-Leiter Berthold Weiß (links) beim Abschiedsbesuch von Gerhard Kieninger in Ellwangen. (Foto: Regierungspräsidium Stuttgart)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Nach zweijähriger Tätigkeit hat sich Gerhard Kieninger, der ehrenamtliche Ombudsman des Regierungspräsidiums Stuttgart, von LEA-Leiter Berthold Weiß verabschiedet. Weiß ist es nicht leicht gefallen, dem Vermittler Adieu zu sagen. Dafür seien die Kontakte zu häufig und die Zusammenarbeit zu intensiv gewesen.

„Es war nicht nur Ihre Teilnahme an den monatlich stattfindenden Einwohnerversammlungen, sondern vor allem Ihre direkte und offene Art, sich konkreten Situationen zu stellen und Geflüchteten bei ihren Problemstellungen zu helfen“, sagte Berthold Weiß bei Gerhard Kieningers Abschiedsbesuch in Ellwangen. Weiß dankte ihm für sein Engagement. Gerhard Kieninger war knapp 28 Jahre Bürgermeister von Niederstotzingen im Landkreis Heidenheim und hat außerdem langjährige Erfahrung in der ehrenamtlichen Arbeit.

Auch als Gesprächspartner für Bürgerinnen und Bürger sowie als externe Beschwerdestelle habe sich Kieninger engagiert, so Weiß. Im sogenannten Gewaltschutzkonzept sei diese Stelle neben einer internen Beschwerdestelle als Anlaufstelle für Geflüchtete vorgesehen. Diese sollen so die Möglichkeit haben, eventuelle Verletzungen ihrer Rechte an eine unabhängige Stelle weiterzugeben. Damit habe sich Kieninger zum Glück nicht befassen müssen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen