Bei der Cäcilienfeier des Kirchenchores Schönenberg gab es zahlreiche Ehrungen. Auf unserem Bild stehend (von links): Schönenber
Bei der Cäcilienfeier des Kirchenchores Schönenberg gab es zahlreiche Ehrungen. Auf unserem Bild stehend (von links): Schönenbergpfarrer Pater Tadeusz Trojan, Reinhold Wolf, Gabriele Wolf, Erwin Heine, Renate Ziegler, Gebhard Ziegler, Waltraud Lechner, Helga Müller, Nicole Wcislo, Birgit Blümle, Vorsitzender Rudolf Drasch und Chorleiterin Margit Lang. Sitzend (von links): Manuela Sekler, Maria Wöhrle, Franz Wolf, Maria Lang und Maria Gaugler. (Foto: Schnieder)

Die Ehrung langjähriger Sängerinnen und Sänger hat im Mittelpunkt der diesjährigen Cäcilienfeier des Kirchenchores Schönenberg im Gemeindehaus Sankt Alfons gestanden. Der Präses des Kirchenchores, Schönenbergpfarrer Pater Tadeusz Trojan, lobte die festliche Begleitung vieler Gottesdienste durch den Kirchenchor seit über 150 Jahren. Ohne den wertvollen Dienst des Kirchenchores, der Organisten und verschiedener Musikgruppen würden die Gottesdienste armselig aussehen, sagte der Geistliche.

Der Kirchenchor gestaltete zum Auftakt der Cäcilienfeier einen Abendgottesdienst in der Schönenbergkirche zum ersten Advent. Besinnliche Texte sprachen die Chormitglieder Helga Müller, Birgit Blümle und Johanna Fuchs. Melanie Blattner spielte die Orgel.

Beim geselligen Teil im Gemeindehaus ging Vorsitzender Rudolf Drasch dann auf die Patronin der Kirchenmusik, die heilige Cäcilia, ein. Er dankte allen Sängerinnen und Sängern, der Chorleiterin, den Ausschussmitgliedern und allen, die sich sonst noch im Chor engagieren.

25. Jubiläum der Chorleiterin wird 2019 mit einem Konzert gefeiert

Chorleiterin Margit Lang blickte auf die vielen Aktivitäten Jahr 2018 und lobte das große Engagement der Chormitglieder. In ihrem Ausblick auf 2019 nannte Margit Lang zwei wichtige Termine für den Kirchenchor: im Mai das Konzert zum Jubiläum „100 Jahre Redemptoristen auf dem Schönenberg“ und im Oktober das Konzert aus Anlass ihres eigenen Jubiläums. Im nächsten Jahr sind es nämlich 25 Jahre, dass Margit Lang den Kirchenchor Schönenberg leitet.

Der Vorsitzende des Kirchenchores, Rudolf Drasch, ehrte gemeinsam mit Schönenbergpfarrer Pater Tadeusz Trojan sowie Ausschussmitglied Uschi Stengel-Wünsch und Chorleiterin Margit Lang 15 Jubilare.

Maria Lang, die Mutter der Dirigentin, wurde für 55-jähriges Singen in der Musica sacra geehrt und erhielt den Ehrenbrief des Präses und den Ehrenbrief des Bischofs für ihre Treue zur Kirchenmusik, Erwin Heine wurde für 50-jähriges Singen geehrt. Franz Wolf erhielt ebenfalls eine Auszeichnung für 50-jähriges Singen, gleichzeitig aber wurde er aus Alters- und gesundheitlichen Gründen auf eigenen Wunsch aus dem Chor verabschiedet. Seit 40 Jahren singen Maria Gaugler und Manuela Sekler im Kirchenchor, seit 30 Jahren Nicole Wcislo, seit 15 Jahren Maria Wöhrle. Seit zehn Jahren halten Birgit Blümle, Helga Müller, Waltraud Lechner, Gabriele und Reinhold Wolf, Renate und Gebhard Ziegler und Rudolf Drasch dem Kirchenchor Schönenberg die Treue.

Chorleiterin Margit Lang nannte die Geehrten „lebendige Vorbilder für uns alle im Chor“.

Josef Stengel ist seit 55 Jahren als Organist tätig. Anja Seibold wurde nach ihrem Wegzug aus beruflichen Gründen verabschiedet. Als fleißige Singstundenbesucherinnen, die bei den 42 Proben kein einziges Mal gefehlt haben, wurden Lucia Arbter, Maria Lang, Thea Ruck, Anne Wagner und Marianne Wiedenhöfer geehrt.

Den geselligen Teil umrahmten die Kirchenchormitglieder Veronika Wolf und Peter Kohler, die mit ihren Gitarren Weihnachtslieder anstimmten. Uschi Stengel-Wünsch und Daniela Michelberger trugen Weihnachtsgeschichten vor.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen