Die meistfotografierte Frau der Welt

Lesedauer: 2 Min

Die Klasse 8 der Ellwanger Buchenbergschule hat für den „Zeitungstreff 2018“ die Schauspielerin Marylin Monroe unter die Lupe g
Die Klasse 8 der Ellwanger Buchenbergschule hat für den „Zeitungstreff 2018“ die Schauspielerin Marylin Monroe unter die Lupe genommen. (Foto: Klasse 8, Buchenbergschule)

Die Klasse 8 der Ellwanger Buchenbergschule hat für den „Zeitungstreff 2018“ die Schauspielerin Marylin Monroe unter die Lupe genommen.

Marilyn Monroe war eine US-amerikanische Schauspielerin, Sängerin und Fotomodell. In den 1950er-Jahren wurde sie zum Weltstar, heute gilt sie noch als Filmikone und als Sex-Symbol des 20. Jahrhunderts.

Geboren wurde sie am 1. Juni 1926. Sie wuchs als Halbwaise bei Pflegeeltern und zeitweise in einem Waisenhaus auf. 1944 wurde sie als Fotomodell entdeckt, 1946 bekam sie einen Vertrag als Nachwuchsschauspielerin. Marylin Monroe war zu ihrer Zeit die bekannteste und meistfotografierte Frau der Welt.

Trotz ihres Erfolgs und vieler Auszeichnungen litt sie darunter, vor allem als kurvige Schönheit und nicht als ernsthafte Schauspielerin wahrgenommen zu werden. Ihre drei Ehen scheiterten. Und ihr sehnlicher Kinderwunsch blieb unerfüllt. Am 5. August 1962 starb Marylin Monroe im Alter von 36 Jahren an einer Überdosis des Barbiturats Nembutal in Verbindung mit dem Schlafmittel Chloralhydrat. In ihrer Sterbeurkunde steht „wahrscheinlich Suizid“. Die genauen Umstände ihres Todes sind bis heute ungeklärt.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen