Die Buchenbergschule ist in Bewegung

Lesedauer: 4 Min
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

„Bewegung ist alles – alles ist in Bewegung.“ Unter diesem Motto hat das Schulfest der Buchenbergschule Ellwangen gestanden.

Die Eröffnungsfeier in der bis auf den letzten Platz gefüllten Gymnastikhalle bereitete den Auftakt der gelungenen Veranstaltung. Der Schulchor sowie die Percussion AG umrahmten die Feier musikalisch. Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Schulleiter Björn Bolch blickte Schulleiter Anton Bosanis stolz auf die Arbeit an der Buchenbergschule. Auch Oberbürgermeister Michael Dambacher sowie der stellvertretende Elternbeitratsvorsitzende René Hrabal fanden lobende Worte.

Bei der Feier bewegte sich vieles auf der Bühne, Groß und Klein traten mit Choreographien, Action-Songs und vielem mehr auf. Auch die von Dieter Milz vom Deutschen Roten Kreuz geleitete Breakdance AG zeigte ihr Können. Anschließend konnten die Besucher das dekorierte Schulhaus erkunden, wo sich alles rund um das Thema Bewegung drehte. Neben Kunstausstellungen zeigten die verschiedenen Fächer und Fachschaften ihre Arbeit.

Im naturwissenschaftlichen und technischen Bereich erhielten die Besucher einen Einblick ins Fliegen, die Steuerung von Känen und Autos mit ihren Getrieben und Funktionen. In der Biologie drehte sich alles rund um den Bewegungsapparat des Menschen, dessen Knochen und Gelenke. Physikalisch wurde das Thema in der elektromagnetischen Induktion und mit Experimenten aufgegriffen. Im technischen Bereich konnten die Besucher Ausstellungsstücke aus der unterrichtlichen Arbeit bestaunen und unter anderem mit Hilfe der Schüler der Buchenbergschule an Fräsmaschinen eigene Schlüsselanhänger fräsen.

Im Nähraum wurden Jonglagebälle genäht. Europas bewegte Geschichte konnte am selbst gebauten Modell des Rätischen Limes erfahren werden. Eine Rennbahn mit ferngesteuerten Autos sorgte für spannende Unterhaltung. Ruhiger ging es im abgedunkelten Raum der Religionsfachschaft zu, die ein Labyrinth, in dem man sich zurechtfinden musste, aufgebaut hatte. Die Betonsteine hierfür wurden durch den Bildungspartner Hans Fuchs Bauunternehmen bereitgestellt. Im Computerraum wurden selbst bewegte Animationen erstellt. Eine weitere Station beschäftigte sich mit dem Weltall und den Planeten. Im ganzen Gebäude waren Mitmachangebote aufgebaut, zum Beispiel eine Riesen-Murmelbahn, die durch drei Stockwerke führte. Über den Tag verteilt fanden Auftritte wie ein englisches Sherlock-Holmes-Theaterstück statt.

Zudem engagierten sich auch die Bildungspartner der Buchenbergschule wie die Kreissparkasse Ostalb und die Virngrundbäckerei am Schulfest mit Informationsständen. Das Materialsponsoring eines XXL-Mensch-ärgere-dich-nicht Spiels übernahm die Firma Betzold. Dieses kann nun bei der Ganztagsbetreuung der Schule weiterhin genutzt werden.

Einen wichtigen Anteil an der Veranstaltung hatte die engagierte Elternschaft der Buchenbergschule, die für Essen und Trinken sorgte.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen