Betzold für Sozialpreis nominiert

Lesedauer: 2 Min
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Die Ellwanger Firma Betzold ist für den „Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg“ nominiert. Verliehen wird er am 3. Juli im neuen Schloss in Stuttgart.

Vergeben wird der Preis von Caritas und Diakonie gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft. Ausgezeichnet werden findige Ideen und die Tatkraft, mit denen sich kleine und mittlere Unternehmen für die Gesellschaft einsetzen.

290 Unternehmen haben sich beworben, 15 sind nominiert, darunter die Firma Arnulf Betzold. Das Unternehmen, das mit Lehrmitteln für Kindergärten und Schulen handelt, will die Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen fördern und unterstützt daher die Stiftung Lesen und den Deutschen Lesepreis der Stiftung mit 17 500 Euro jährlich. Das Videoteam im Betrieb hat Bewegtbilder über die Stiftung Lesen erstellt, die in den sozialen Medien eingesetzt werden.

So erfuhr ein größerer Personenkreis, wie wichtig die Leseförderung ist. Zudem konnten prominente Personen als Lesebotschafter gewonnen werden.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen