Aufsichtsrat überzeugt von neu gestaltetem Freibad

Lesedauer: 2 Min
Die Aufsichtsräte der Versorgungs- und Bädergesellschaft Ellwangen hatten kurz vor der Eröffnung das neu gestaltete Kressbach-Fr
Die Aufsichtsräte der Versorgungs- und Bädergesellschaft Ellwangen hatten kurz vor der Eröffnung das neu gestaltete Kressbach-Freibad in Augenschein genommen. (Foto: Stadtwerke)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Vor der offiziellen Eröffnung der Kressbachfreibads am vergangenen Samstag, hat sich der Aufsichtsrat der Versorgungs- und Bädergesellschaft Ellwangen zu seiner letzten Sitzung der laufenden Legislaturperiode direkt am Kressbachsee in der neu errichteten DLRG-Wachstation zusammengefunden und sich einen Überblick über die Neuerungen im Bad gemacht.

Der Aufsichtsrat zeigte sich bei dem Vor-Ort-Termin überzeugt, dass die Neugestaltung die Attraktivität des Bades, speziell bei Familien, noch einmal kräftig steigen wird. Engelbert Schmid, Bauleiter der Stadtwerke Ellwangen, hatte den Aufsichtsrat zuvor über das Gelände geführt und die einzelnen Maßnahmen erläutert. Beginnend mit dem neuen terrassierten, halbrunden Einstiegsbereich, der installierten Breitwasserrutsche mit anschließendem Spielbach sowie der gemeinsam mit der DLRG Ortsgruppe Ellwangen errichteten neuen Wachstation. In diesem Kontext wurde betont, dass geplanten Kosten für den Umbau in Höhe von 450 000 Euro eingehalten werden konnten.

OB Karl Hilsenbek lobte bei dem Termin die komplett eigenständige Planung und Umsetzung durch die Ellwanger Stadtwerke. So habe immerhin der Einsatz von 15 Firmen koordiniert werden müssen, damit die Arbeiten im kurzen Zeitfenster zwischen Frost und Freibadsaison abgeschlossen werden konnten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen