Auch „Made by Hand“ fällt aus

Lesedauer: 5 Min
 Der Ellwanger Handwerkermarkt soll nicht komplett ins Wasser fallen. Örtliche Kunsthandwerker werden sich in diesem Sommer an m
Der Ellwanger Handwerkermarkt soll nicht komplett ins Wasser fallen. Örtliche Kunsthandwerker werden sich in diesem Sommer an mehreren Wochenenden mit einem Stand in der Innenstadt zu präsentieren. (Foto: Archiv: afi)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Ellwangen (ij) - Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung, die Veranstaltungen mit mehr als 500 Besuchern bis Ende Oktober untersagt, muss nun leider auch der verkaufsoffene Sonntag unter dem Motto „Made by Hand“ am 20. September in Ellwangen abgesagt werden. Darüber haben die Verantwortlichen vom Stadtmarketing und vom Verein ProEllwangen jetzt in einer Pressemitteilung informiert.

„Nach der coronabedingten Absage des Ellwanger Frühlings Ende April hatten wir natürlich alle darauf gehofft, dass wir spätestens im September mit unseren Veranstaltungen wieder durchstarten können“, wird Citymanagerin Verena Kiedaisch in der Mitteilung zitiert.

Mit dem geplanten Kunsthandwerkermarkt, der Präsentation der ansässigen Handwerksbetriebe und Aktionen in den Geschäften sei e“in attraktives Programm“ geplant gewesen. Dennoch sehen die Verantwortlichen von Seiten der Stadt und des Stadtmarketingvereins den Schutz der Bevölkerung und die Vermeidung von Corona-Fällen als oberste Priorität. Man habe deshalb auch Verständnis für die Entscheidung der Bundes- und Landeregierung.

Ein wichtiges Anliegen sei allen, dass die Kunden den ansässigen Betrieben auch in dieser unsicheren Zeit treu bleiben. Deshalb rufe man die Bevölkerung immer wieder dazu auf, die Ellwanger Geschäfte zu besuchen und die Angebote der Gastronomie wahrzunehmen. „Die Ellwanger Innenstadt ist gerade in den Sommermonaten mit der schönen Bepflanzung, den vielen Brunnen, den schönen Geschäften, Cafés und Restaurants en toller Ort zum Einkaufen, Genießen und Verweilen –– eine Kleinstadtperle eben“, betont Pro-Ellwangen-Vorstandsmitglied, Xaver Franz Weber.

Mit der Anfang Juni ins Leben gerufenen Aktion „Gemeinsam für Ellwangen“ bedanken sich die Mitgliedsbetriebe von ProEllwangen bei ihren Kunden: Egal ob beim Einkaufen, Essen gehen, beim Frisör-Besuch oder beim Tanken – jeder Besuch und Einkauf über fünf Euro bringt einen Stempel ins „Treu-Kärtchen“.

Eine Karte mit allen fünf Stempeln können die Kunden im Anschluss bei der Tourist-Information im Rathaus gegen einen ProEllwangen-Geschenkgutschein im Wert von zehn Euro eintauschen. Die Aktion war ursprünglich auf 100 Geschenkgutscheine angelegt. Bei Kunden und Händler sei die Aktion aber sol gut angekommen, weshalb schon jetzt fast alle Gutscheine weg seien. „Vor dem Hintergrund, dass wir am 20. September keine große Veranstaltung durchführen können, haben wir beschlossen, die Treue-Aktion zu verlängern“, kündigt Angelika Bopp-Seitzer im Namen des Por-Ellwangen-Vorstands an. Damit stehen noch einmal 100 Gutscheine im Gesamtwert von 1000 Euro als Dankeschön für die Kunden zur Verfügung.

Da große Events bis auf weiteres nicht möglich sind, möchte Pro Ellwangen mit kleineren Aktionen die Innenstadt weiter beleben und Kunden und Gäste zum Besuch einladen. „Wir möchten gerne den Ellwanger Kunsthandwerkern, die sich fest auf den Markt am 20. September eingestellt haben, im Sommer an mehreren Wochenenden die Möglichkeit geben, sich mit einem Stand in der Innenstadt zu präsentieren. Das ist dann nicht der „eine große Markt“, sondern es kämen immer nur ein paar Aussteller. Die Stadtverwaltung stehe dieser Idee positiv gegenüber“, so Kiedaisch zu dem geplanten Alternativ-Programm.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade