Am Kressbachsee ist die Badesaison eingeläutet worden

Lesedauer: 2 Min
 Die Breitwasserrutsche ist die neue Attraktion des Kressbachsees.
Die Breitwasserrutsche ist die neue Attraktion des Kressbachsees. (Foto: Josef Schneider)
sj

Gerade rechtzeitig zu den Pfingstferien hat das Naturfreibad Kressbachsee am Samstag den öffentlichen Badebetrieb aufgenommen.

Trotz einer Wassertemperatur von immerhin 21 Grad hielt sich am Eröffnungstag der Ansturm aber doch in überschaubaren Grenzen. Bis 14.30 Uhr waren gerade mal 15 Badegäste gekommen. „Es läuft ruhig an“, war denn auch an der Kasse zu hören: „wetterbedingt.“ Auch die Außentemperaturen von knappen 20 Grad waren vielen für ein Badevergnügen offenbar noch zu frisch. Die wenigen Kinder, die sich am Eröffnungstag ins Bad verirrt hatten, machte das allerdings nichts. Sie nutzten die einmalige Gelegenheit, die neue Attraktion des Kressbachsees, die Breitwasserrutsche, auszuprobieren. Und das intenisv. Auch die DLRG-Wachstation am Kressbachsee ist mittlerweile fertig. Sie bietet den Lebensrettern im Sommer Aufenthaltsmöglichkeit. Im Winter dient das Gebäude als Unterstellraum für das DLRG-Boot. Neu sind auch zwei Edelstahlduschen, ein Bachlauf und die Ufergestaltung. Ein Teil des Wegs am See wurde zudem gepflastert. Am Donnerstag und Freitag wurden 2500 Quadratmeter Rollrasen gelegt. Die Rasenfläche ist jedoch noch abgesperrt, ebenso der Bachlauf und das Planschbecken. Wie Freibadleiter Markus Bolz erklärte, könne die Liegewiese aber in circa drei Wochen genutzt werden, dann sei der Rollrasen angewachsen. Ob der Kressbachsee geöffnet hat, kann seit dieser Saison ounter www.kressbachsee.de über die neu integrierte Badeampel eingesehen werden. Foto: SJ

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen