A 7 bei Ellwangen kurzfristig gesperrt

Lesedauer: 2 Min

In Fahrtrichtung Ulm muss die A7 zwischen Dinkelsbühl und Ellwangen am heutigen Donnerstag, 17. Mai, ab 19 Uhr komplett gesperr
In Fahrtrichtung Ulm muss die A7 zwischen Dinkelsbühl und Ellwangen am heutigen Donnerstag, 17. Mai, ab 19 Uhr komplett gesperrt werden. (Foto: Sebastian Kahnert)

Kurzfristig muss das Regierungspräsidium Stuttgart am Donnerstag ab circa 19 Uhr ein Fahrbahnstück der A7 in Fahrtrichtung Ulm für mehrere Stunden komplett sperren. Es handelt sich um den Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Dinkelsbühl/Fichtenau und Ellwangen, wo derzeit die Fahrbahn erneuert wird. Anlass sind rasch fortschreitende Fahrbahnschäden, die am Donnerstag bei einer Befahrung festgestellt worden seien.

Aufgrund der geringen Breite der Fahrstreifen innerhalb der Baustellenverkehrsführung für die laufende Straßenbaumaßnahme sei eine Vollsperrung zur Reparatur der Schäden vor dem anstehenden Pfingstreiseverkehr zwingend erforderlich. Die Umleitung erfolgt über die Bedarfsumleitung U 8 über Crailsheim und Ellwangen. Die Fahrtrichtung Würzburg ist von der Sperrung nicht betroffen.

Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer für die unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit um Verständnis.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen