85-Jähriger nach Radunfall auf der Intensivstation

Lesedauer: 2 Min

Der Senior wurde bei einem Radunfall schwer verletzt.
Der Senior wurde bei einem Radunfall schwer verletzt. (Foto: Stephan Jansen)
Aalener Nachrichten

Ein 85 Jahre alter Radfahrer hat sich bei einem Unfall am Freitagmorgen schwere Verletzungen zugezogen. Der Senior war auf der Dresdener Straße bergabwärts unterwegs und bog gegen 8.45 Uhr nach rechts in die Erfurter Straße ab. Vermutlich weil er beim Abbiegevorgang nach rechts schnell war, fuhr er in einem weiten Bogen in die Erfurter Straße ein, wo er seitlich mit einem entgegen kommenden Auto zusammenstieß, der aus seiner Sicht die Erfurter Straße von rechts nach links befuhr. Der Radfahrer stürzte und zog sich Verletzungen, unter anderem am Kopf zu. Er wurde durch den Rettungsdienst erstversorgt und ins Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde er zumindest zunächst intensivmedizinisch versorgt. Die 42 Jahre alte Autofahrerin blieb beim Unfall unverletzt. Die Polizei stellte bei der Unfallaufnahme fest, dass von den zwei Bremsen am Fahrrad eine gar nicht funktionierte und die andere nur zu einem geringen Teil, was möglicherweise die Ursache für die Geschwindigkeit beim Abbiegen war. Zudem trug der Senior keinen Helm. Der Schaden am Pkw wurde auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen