17-Jähriger wehrt sich gegen Polizisten und muss in die Psychiatrie

Lesedauer: 1 Min

 Nicht nur der Begleiter der schreienden Frau ist aggressiv. Sie selbst wird später sogar festgenommen.
Nicht nur der Begleiter der schreienden Frau ist aggressiv. Sie selbst wird später sogar festgenommen. (Foto: dpa)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Ein 17-Jähriger wehrte sich sich gegen Polizisten in Ellwangen und wurde in die Psychiatrie eingewiesen.

Nach Ermittlungen in anderer Sache sollte ein der junge Mann am Mittwoch gegen 17.30 Uhr im Verwahrraum des Polizeireviers Ellwangen warten, bis seine Mutter kam und die Polizisten ihn in ihre Obhut übergeben konnten. Der Jugendliche leistete den Anweisungen der Beamten keine Folge und versuchte, einen Polizisten wegzustoßen. Der 17-Jährige bedrohte und beleidigte die Beamten und schlug nach ihnen.

Er steigert sich immer weiter in seine Aggressivität hinein und konnte so nicht einmal mehr seiner Mutter übergeben werden. Die Beamten zogen einen Arzt hinzu, der sich um den 17-Jährigen kümmerte und schließlich in die Psychiatrie einlieferte.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen