Öffentlichkeitsfahndung: Tatverdächtiger stellt sich - Frau wird weiter vermisst

Lesedauer: 3 Min
Aalener Nachrichten

Der tatverdächtige Deutsche hat sich am Mittwochvormittag bei der Polizei gestellt. Die vermisste Slowakin wird weiterhin vermisst. Die Polizei fahndet weiterhin nach der Frau. Die Fahndung nach dem Fahrzeug gilt ebenfalls noch. Eine Sonderkommission ermittelt.

So ist der Sachverhalt

Die 40-jährige Slowakin aus Remshalden (Rems-Murr-Kreis) wird seit Montag, 8. Juli, vermisst. Die Polizei hat eine öffentliche Fahndung eingeleitet, da sie ein Gewaltverbrechen nicht ausschließen kann. Tatverdächtig war zunächst ein 30-jährige Deutscher.

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, sei die 40-Jährige bereits am Freitag nicht zur Arbeit erschienen. Sie gilt als sehr zuverlässig. Zuletzt sei sie am Mittwoch, 3. Juli, gesehen worden. Ivana Hranova ist rund 1,65 Meter, von kräftiger Statur, hat braune Augen und lange schwarze Haare.

Der zunächst Tatverdächtige soll von seinem Arbeitsplatz in der Nacht zum Dienstag gegen 0.30 Uhr mit dem Geschäftswagen, einem schwarzen Smart Fortwo Coupe, mit grüner Aufschrift des Unternehmens „fresh company“ plötzlich geflüchtet sein. Das Auto hat das Kennzeichen WN-FC 1003. Die Fahndung nach dem Fahrzeug läuft weiterhin.

Der Tatverdächtige und die Vermisste haben Bezüge ins Ausland, weshalb die Polizei nicht ausschließen kann, dass sich die Vermisste auch im Ausland befindet.

Die Kriminalpolizei Waiblingen hat eine Sonderkommission mit 40 Beamten eingerichtet. Hinweise sollen unter der Telefonnummer 07151 / 950 33 3 abgegeben werden.

Diese Fragen richtet die Polizei an die Bevölkerung

  • Wer hat die Vermisste Hranova seit Mittwoch, 3. Juli, um 21.30 Uhr gesehen oder kann Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben?
  • Wer stand seit Mittwochabend mit der Vermissten in Kontakt?
  • Wer hat den Smart Fortwo Coupe, Farbe schwarz, grüne Aufschrift: „fresh company“, mit dem amtlichen Kennzeichen: WN-FC 1003 gesehen oder kann Angaben zu seinem Standort machen?
  • Wer kann sonstige Hinweise geben, die zum Auffinden der Vermissten führen könnten?

Die Polizei rät außerdem: Bei Antreffen der Person unverzüglich über den Notruf (110) die Polizei verständigen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen