Maria und Georg Gösele senior bei der Feier der eisernen Hochzeit in der Röhlinger Kirche.
Maria und Georg Gösele senior bei der Feier der eisernen Hochzeit in der Röhlinger Kirche. (Foto: Daniela Bittner)

Georg Gösele senior und seine Frau Maria haben bei strahlendem Sonnenschein in Röhlingen ihre eiserne Hochzeit gefeiert. Vor 65 Jahren hatten sie sich bei Pfarrer Hanser in der Röhlinger Sankt-Peter-und-Paul-Kirche das Jawort gegeben. Pfarrer Anton Forner hat das Paar an diesem besonderen Tag erneut gesegnet.

Georg Gösele senior wurde 1930 in Ellwangen geboren, wuchs in Weilermerkingen bei Neresheim auf und kam 1950 als Schmied und Hufschmied zur Firma Kurz in Röhlingen. Dort lernte er seine Frau Maria, geborene Rieger, kennen, mit der er neun Kinder (ihr Sohn Josef verstarb leider jung) und mittlerweile 20 Enkelkinder und vier Urenkel hat.

Gösele hat die Kommunalpolitik in Röhlingen über lange Jahre geprägt. Seit 1956 war er im Gemeinderat und Ortschaftsrat. 1972, bei der Eingemeindung Röhlingens zu Ellwangen, wurde Gösele Ortsvorsteher von Röhlingen. Dieses Amt hatte er bis 1994 inne.

In dieser Zeit wurde sehr viel bewegt. Um nur einige Punkte aufzuzählen, die sich während seiner Amtszeit ereigneten, seien hier der Bau der Sechtahalle, der Bau eines Kindergartens und einer Mehrzweckhalle in Neunheim, die Kläranlage in Haisterhofen, das Industriegebiet in Neunheim, die Einweihung des Dorfhauses in Röhlingen und der Segelflugplatz in Erpfental erwähnt. Bei allen diesen Projekten hatte Gösele seinen Anteil, vor allem bei Verhandlungen um Grundstücke.

Für seine Verdienste in der Kommunalpolitik erhielt er verschiedene Ehrungen. 1994, als das Amt des Ortsvorstehers aufgab, wurde ihm das Bundesverdienstkreuz verliehen. Für seine Verdienste erhielt er eine Medaille vom Gemeindetag Baden-Württemberg. Unter den Auszeichnungen findet sich auch das Großkreuz des Landesverbands Württembergischer Karnevalsvereine.

Darüber hinaus ist Gösele in vielen Vereinen langjähriges Mitglied. Im Musikverein Röhlingen ist er seit über 50 Jahren dabei, im FC Röhlingen ebenfalls seit über 50 Jahren, im Tischtennisclub Neunstadt seit über 30 Jahren, im Deutschen Roten Kreuz seit über 30 Jahren. Bei den Motorradfreunden Röhlingen ist er Gründungsmitglied, bei der CDU ist er seit 1973 Mitglied, bei den Sangesfreunden Neunheim ist er seit der Gründung dabei und auch die RöSeNa (Röhlinger Sechtanarren) können Gösele seit Beginn zu ihren Mitgliedern zählen. Im Reit- und Fahrverein ist er seit über 40 Jahren treues Mitglied. Seit diesem Jahr ist er dort Ehrenmitglied.

Immer treu an seiner Seite ist seine Frau Maria. Laut Gösele ist sie seine wichtigste Stütze, ohne die er nicht so viel hätte leisten können. Das Paar hielt in guten, wie schlechten Tagen treu zusammen. Pfarrer Forner lobte den Optimismus und die Aufgeschlossenheit der beiden Jubilare. Von Bischof Gebhard Fürst überreichte er zum Abschluss des Gottesdienstes eine Gratulationsurkunde zu diesem seltenen Jubiläum.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen