Für langjährige aktive Tätigkeit wurden folgende Mitglieder mit der Ehrennadel des Blasmusikverbandes Baden- Württemberg geehrt (Foto: Jürgen Blankenhorn)
Schwäbische Zeitung

(jb) – Ein besonderer Abend hat die Besucher in Pfahlheim erwartet. Der Vorsitzende des Musikvereins Trachtenkapelle Pfahlheim, Florian Maierhöfer, stellte zu Beginn des Jahreskonzerts die drei vereinseigenen Orchester in der Kastellhalle in Pfahlheim vor. Das abwechslungsreiche Programm auf hohem Niveau bildete den passenden Rahmen für die Ehrungen verdienter Mitglieder.

„Mens sana in corpore sano – in einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist“, lautete der erste Titel der Zugabe. Treffender könnte ein Titel für die Trachtenkapelle Pfahlheim nicht sein. So werden nicht nur Kameradschaft und Geselligkeit groß geschrieben, ein weiteres Hauptaugenmerk liegt in der Jugendarbeit und der qualifizierten Ausbildung der Musikerinnen und Musiker.

Den Auftakt des Abends bildeten die Schülergruppe und die Jugendkapelle, die die Messlatte für die Stammkapelle sehr hoch legten. So wurden die Gäste von der Schülergruppe unter der Leitung von Patricia Hägele unter anderem mit dem Klassiker „Baby Elephant Walk“ von Henry Mancini oder Chuck Lorre´s Titelmusik zu „Two and a Half Men“ bestens unterhalten. Die Jugendkapelle, dirigiert von Andrea Feile, legte mit einem Mix von Phil Collins „Tarzan“ und dem „Thema des A-Teams“ nach. Beide Kapellen belegten eindrucksvoll, dass die Auszeichnungen D1 und D2 zu Recht erteilt worden waren.

Die Stammkapelle unter Bernd Essig entführte mit dem Titel „TV Kultabend“ das Publikum unter anderem in die Lindenstraße, die Schwarzwaldklinik und auf das Traumschiff, ehe Derrick das Herzblatt präsentierte. Danach begeisterte Sängerin Theresia Frosch mit ihrer Interpretation von „Hallelujah“, ehe man mit „Fate of the Gods“ in die Sagenwelt von Ragnarüg, „die Götterdämmerung“, eintauchte.

Der zweite Teil gehörte den verdienten Mitgliedern. Und hier konnte Thomas Stäbler vom Blasmusikverband Ostalb sehr seltene Ehrungen vornehmen. So erhielten Florian Maierhöfer, Paul Schröter, Roland Moßhammer und Josef Steinacker für ihre aktive Tätigkeit als Musiker die Ehrennadel des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg. Josef Steinacker wurde zudem zum Ehrenmitglied des Musikvereins Pfahlheim ernannt. Eine noch seltenere Ehrung wurde Alois Groß zuteil, der für 35-jährige Vorstandsarbeit mit der Fördermedaille ausgezeichnet wurde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen