Beliebte Wallfahrtsstätte: die kleine Waldkapelle in Matzenbach.
Beliebte Wallfahrtsstätte: die kleine Waldkapelle in Matzenbach. (Foto: : Archiv)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Die Kirchengemeinde Fichtenau-Matzenbach lädt am kommenden Sonntag, 9. September, wieder zum traditionellen Bildfest ein.

Die Feier beginnt am Sonntag um 14 Uhr mit der Prozession von der Pfarrkirche zum Matzenbacher Bild. Ab 14.30 Uhr schließen sich dann eine feierliche Eucharistiefeier, Marienfeier und die Festpredigt an, die in diesem Jahr Dekan Matthäus Ottenwälder halten wird.

Bereits am Samstag, 8. September, findet ab 19.30 Uhr eine Lichterprozession zur Wallfahrtskapelle statt.

Der Ursprung des Matzenbacher Bildfestes geht bis ins Jahr 1746 zurück. Damals gelobte eine Frau aus Matzenbach, an einer Buche ein Bild der Muttergottes anzubringen, um ihrer Kopfschmerzen ledig zu werden. Das Bild wurde schnell Anziehungspunkt für zahlreiche Gläubige. Später wurde aus dem Bild, dem auch eine Blindenheilung zugeordnet wird, eine kleine Wallfahrtskapelle mitten im Wald – sie ist bis heute für viele Wallfahrer eine wichtige Stätte des Gebetes und der Spiritualität. Jedes Jahr kommen allein zu dem Bildfest Hunderte Gläubige.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen