Aalener Nachrichten

Karten und Info: Telefon 09851 / 902-600 oder auf www.landestheaterdinkelsbuehl.de

Christoph Maul, Kabarettist aus Schillingsfürst, und sein Musiker Martin Rohn präsentieren am Montag, 6. August, um 19.30 Uhr erstmals ihr Programm „Mangel durch Überfluss“ in Dinkelsbühl. Der Auftritt auf der überdachten Bühne am Wehrgang in Dinkelsbühl ist zugleich ein ganz besonderer, denn er ist die Premiere für „Mangel durch Überfluss“ auf einer Open-Air-Bühne, im Falle Dinkelsbühls eine überdachte.

Seit der Premiere des Programms in der ausverkauften Halle in Rothenburg im Januar 2017 präsentierten die beiden Künstler ihr Programm bereits in ganz Nordbayern und im angrenzenden Baden-Württemberg. Markenzeichen ist ein starker regionaler Bezug zum jeweiligen Auftrittsort, aber auch das Aufgreifen tagesaktueller Ereignisse. So unterliegt das Programm seit der Premiere einer stetigen Veränderung und Aktualisierung. Kernelemente sind neben politischen Themen viele gesellschaftliche Dinge, aber auch der alltägliche Wahnsinn und natürlich eine große Prise Humor. Martin Rohn übernimmt hierbei den Part des Liedermachers und Gstanzlsängers, der mit seinen Liedern thematisch auf den jeweiligen Block hinweist.

Auch wenn der Abend ein grobes Gerüst hat, so bleibt in den knapp zweieinhalb Stunden immer genügend Zeit für spontane Einlagen und Interaktion mit dem Publikum.

Peter Cahn, Intendant des Landestheaters Dinkelsbühl, freut sich sehr über die starke Nachfrage bei der montäglichen Kabarettreihe im Sommerprogramm. Urban Priol und Luise Kinseher spielten vor ausverkauftem Haus. „Die Künstler der Montagsreihe zeigen sich immer begeistert vom Dinkelsbühler Publikum, dem Ambiente und der Professionalität in der Ausstattung der Freilichtbühne“, so Cahn.

Karten und Info: Telefon 09851 / 902-600 oder auf www.landestheaterdinkelsbuehl.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen