Ammoniak tritt aus – 200 Mitarbeiter evakuiert

Lesedauer: 1 Min
Die Crailsheimer Feuerwehr musste rund 200 Mitarbeiter eines Betriebes evakuieren, da Ammoniak ausgetreten war (Symbolfoto).
Die Crailsheimer Feuerwehr musste rund 200 Mitarbeiter eines Betriebes evakuieren, da Ammoniak ausgetreten war (Symbolfoto). (Foto: Archiv- Thomas Frey / dpa)

Wegen ausgetretenen Ammoniaks hat die Feuerwehr rund 200 Mitarbeiter eines Crailsheimer Betriebs vorübergehend evakuiert.

Am Montag gegen 10.15 Uhr wurde die Polizei in Crailsheim über den Austritt von Ammoniak aus einer Kühlanlage eines Betriebes informiert. Bei Reparaturarbeiten hatte sich der Verbindungskolben eines Ventils gelöst, so dass etwa ein Liter Ammoniak in flüssigem Zustand austreten konnte. Die Feuerwehr Crailsheim evakuierte daraufhin etwa 200 Mitarbeiter des Betriebes, da es im Betrieb zu einer erhöhten Gaskonzentration kam. Bei dem Zwischenfall wurde niemand verletzt. Außer der Feuerwehr war auch ein Mitarbeiter des Bau- und Umweltamtes des Landratsamtes Schwäbisch Hall vor Ort. Die weiteren Ermittlungen der Polizei wurden durch die Spezialisten des Fachgebietes Gewerbe und Umwelt übernommen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen