Bei einem Brand im Nördlinger Ortsteil Pfäfflingen sterben einige Tiere. Die Bewohner waren nicht zu Hause.
Bei einem Brand im Nördlinger Ortsteil Pfäfflingen sterben einige Tiere. Die Bewohner waren nicht zu Hause. (Foto: dpa)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Eine Wohnung im Nördlinger Ortsteil Pfäfflingen (Lankreis Donau-Ries) hat am Samstag gebrannt. Dabei kamen vier Katzen und zwei Hunde ums Leben. Die Bewohner selbst waren nicht zu Hause.

Gegen 14.45 Uhr wurde eine Frau im Nördlinger Ortsteil Pfäfflingen auf Rauch und Flammen in einem angrenzenden Anwesen aufmerksam.

Sie sah aus Fenstern im Obergeschoss des Nachbaranwesens Rauch und Flammen schlagen. Die Frau alarmierte sofort die Rettungskräfte.

Brandursache noch unklar

Die Fenster im Obergeschoss waren durch die Hitzeentwicklung bereits zerplatzt. Die Inhaber der Wohnung waren glücklicherweise nicht zu Hause.

Die Brandursache konnte bislang nicht geklärt werden. Durch das Feuer wurden vier Katzen und zwei Hunde, die in der Wohnung waren, getötet.

Die Wohnung, in der der Brand ausgebrochen ist, war nach dem Feuer unbewohnbar. Glücklicherweise waren die restlichen Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus noch weiter bewohnbar. Der Schaden beträgt mindestens 40 000 Euro.

Die Ermittlungen zur bislang noch unbekannten Brandursache hat die Kripo übernommen.

Die Feuerwehren aus Nördlingen, Pfäfflingen, Dürrenzimmern, Deiningen, Wechingen und Oettingen waren mit insgesamt mindestens 120 Mann im Einsatz.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen