Tollkühne Piloten in ihren fliegenden Kisten

Lesedauer: 3 Min

Viele Vorführungen haben die Besucher des Flugplatzfestes in Bopfingen erlebt.
Viele Vorführungen haben die Besucher des Flugplatzfestes in Bopfingen erlebt. (Foto: Bauch)
Martin Bauch

Kunstflieger, Tandemsprünge und Modellflug: Der Flugtag der Fliegergruppe Bopfingen hatte für jeden das passende Programm. Mehrere Hundert Besucher sahen atemberaubende Kunststücke in der Luft und Modellflugakrobatik.

An beiden Flugtagen genossen die vielen Hundert Gäste die aufregenden Flugvorführungen. Zwischendurch landeten immer wieder private Sportflugzeuge auf dem kleinen Flugplatz, um der Fliegergruppe einen Besuch abzustatten. Das Programm beschränkte sich nicht auf das reine Zuschauen, die Besucher konnten auch selbst in die Luft gehen. Einige nutzen auch die Gelegenheit zu einem Tandem-Sprung aus 3000 Metern Höhe.

Pilot Florian Vogelmann war die Aufmerksamkeit der Zuschauer am Rande des Flugfelds sicher, als er mit seinem großen Modellflugzeug zur Startbahn rollte. Über zwei Meter Spannweite, 23 PS starker Motor und pfeilschnell – das sind die Leistungswerte. Was das Flugzeug in der Luft so alles drauf hat, zeigte Vogelmann in einer atemberaubenden Vorführung. „Der hat den Flieger aber ganz schön im Griff“, sagten einige der Zuschauer anerkennend

Genauso elegant und kraftvoll war die Luftakrobatikschau des kleinen, roten Luftflitzers. Er flog mal auf dem Rücken, trudelte dem Boden entgegen und zog einen langen, weißen Kondensstreifen hinter sich her – die Kunststückchen des Piloten machten die Zuschauer am Boden ganz schwindelig. Wem das alles zu viel an Aufregung war, der konnte bei einer leckeren Fliegerwurst und einem kühlen Bier ausruhen. Zufrieden mit dem Fest war der Vorsitzende der Fliegergruppe Bopfingen, Michael Weber. Das Flugplatzfest hat die Erwartungen der Besucher erfüllt. Der Traum vom Fliegen war zum Greifen nah.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen