Schlägerei und Drogenverkauf auf dem Stadtmauerfest

Lesedauer: 2 Min
 Schlägerei und Drogenverkauf auf dem Stadtmauerfest.
Schlägerei und Drogenverkauf auf dem Stadtmauerfest. (Foto: dpa)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Eine Schlägerei und zwei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz: das ist die Bilanz der Polizei mit Blick auf das Nördlinger Stadtmauerfest, das ansonsten angesichts der Besuchermassen friedlich verlaufen ist.

Am Sonntag gegen 1.30 Uhr kam es in der Hallgasse zu einem verbalen Streit zwischen zwei jungen Männern. Um eine weitere Eskalation zu vermeiden, wollte ein 18-Jähriger beruhigend eingreifen. Er erhielt dabei von einem der Beteiligten einen Faustschlag auf die linke Wange. Die Verletzung musste im Krankenhaus Nördlingen genäht werden. Der Täter entfernte sich unerkannt, weshalb die Polizei um Hinweise unter Telefon 09081 / 2956-0 bittet.

Während einer Fußstreife am Samstagnacht fiel den Beamten gegen Mitternacht eine „Kifferrunde“ in der Innenstadt auf. Eine Gruppe von vier Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 17 Jahren war gerade dabei, sich einen Joint zu drehen. Bei der weiteren Kontrolle konnten noch geringe Mengen an Betäubungsmittel aufgefunden werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft erfolgte bei einer Jugendlichen eine Wohnungsdurchsuchung. Hierbei wurden aber keine weiteren Betäubungsmittel aufgefunden.

Einen weiteren Verstoß gegen das Betäubungsmittelrecht beobachteten die Beamten gegen 22 Uhr in der Baldinger Straße. Beim offensichtlichen Drogenverkauf griffen die Beamten ein und stellten eine geringe Menge an Betäubungsmittel sicher.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen