Die Kerkinger Kirche Sankt Ottilia muss nach 1972 und 2002/03 ein weiteres Mal saniert werden.
Die Kerkinger Kirche Sankt Ottilia muss nach 1972 und 2002/03 ein weiteres Mal saniert werden. (Foto: B. Weber)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Nach der Sanierung 2002/03 steht bei der Kirche Sankt Ottilia in Kerkingen eine weitere Sanierung an. Es geht vor allem darum, Schäden und Fehler vergangener Sanierungsaktionen zu beheben. Nach dem 15. August (Mariä Himmelfahrt) wird mit den Arbeiten begonnen.

Die um 1470 / 90 errichtete ehemalige Wallfahrtskirche zur heiligen Ottilia wurde 1972 umgehend saniert und erweitert. In den Jahren 2002 / 2003 erfolgte die bisher letzte Sanierung. Seit damals traten größere Feuchtigkeitsschäden an den Wänden und den Bankböden auf. Mehrere Gutachten versuchten, deren Ursachen zu ergründen.

Durch den Rückbau der Abdichtung an den Fundamenten und den Einbau einer Sockeltemperierung sowie einer elektronisch gesteuerten Lüftung wird versucht, die Wände wieder trocken zu bekommen. Andere, zum Teil aufwendigere Möglichkeiten der Trockenlegung wurden verworfen, auch deshalb, weil das Denkmalamt sie ablehnte.

Zudem wird der geschädigte Boden unter den Kirchenbänken erneuert. Daneben sollen ältere Schäden behoben werden, die im Laufe der Zeit am Dachtragwerk entstanden und in vorangegangenen Sanierungen nicht erkannt wurden. Auf Empfehlung des Glockensachverständigen der Diözese Rottenburg-Stuttgart wird der stählerne, in die Jahre gekommene Glockenstuhl durch einen hölzernen ersetzt. In diesem Zuge wird auch die Uhrentechnik modernisiert.

Die Kosten für die Sanierung belaufen sich auf etwa 1,1 Millionen Euro und werden durch die Diözese, das Landesdenkmalamt, die Kirchengemeinde und durch Spenden finanziert.

Wegen des Umfanges der Renovation ist nicht genau vorhersehbar, wie lang sie dauern wird. Somit findet am Mittwoch, 15. August, die letzte heilige Messe in der Ottilienkirche statt. Ab dem 16. August wird die Kirche ausgeräumt. Danach soll die Renovation zeitnah beginnen. Während der Sanierung finden die Abendmessen am Mittwoch im Pfarrhaus statt. An den Wochenenden während der Bauzeit wird es in Kerkingen keine Messe geben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen