Rewe eröffnet im Bopfinger Ipf-Treff

Lesedauer: 4 Min
 Bopfingens Bürgermeister Gunter Bühler, Marktleiter Arne Steinberg, Rewe Bezirksmanager Thomas Fritz sowie Geschäftsführer des
Bopfingens Bürgermeister Gunter Bühler, Marktleiter Arne Steinberg, Rewe Bezirksmanager Thomas Fritz sowie Geschäftsführer des Architekturbüros Merz Objektbau, Volker Merz, haben am Mittwoch den Rewe-Markt im Bopfinger Ipf-Treff offiziell eingeweiht. (Foto: Maike Woydt)

Nach 16 Monaten Bauzeit war es am Mittwochabend soweit – der Rewe im Bopfinger Ipf-Treff wurde offiziell eingeweiht. Neben verschiedenen Rednern hatten die Kinder des Kinderhauses Bopfingen für den bunten Rahmen gesorgt.

Begonnen haben die ersten Planungen für die Umgestaltung des neuen Ipf-Treffs bereits vor rund sieben Jahren. Damals hatten sich Volker Merz, Geschäftsführer des gleichnamigen Architekturbüros, und Bopfingens Bürgermeister Gunter Bühler zusammengesetzt, um über die „Neugestaltung des Ipf-Treff-Areals zu sprechen“, so Bühler. Besonders freue es ihn, dass mit dem Projektleiter Objektbau Merz erstmals ein Projektentwickler durchgehalten und das Vorhaben zum Ende geführt habe. Das hätten vor ihm nämlich schon drei oder vier andere versucht und hätten schließlich aufgegeben. Und dabei sei der Aufwand nicht unerheblich gewesen – schließlich habe der alte Ipf-Treff einem Fonds gehört, dessen Ansprechpartner nicht so leicht zu finden waren.

Auch Volker Merz ist froh, dass mit der Eröffnung des Rewe-Markts der Abschluss des Projekts eingeläutet ist. Schließlich folgt der Drogeriemarkt dm mit seiner Eröffnung am Donnerstag nach und auch die Ungewissheit über die Zukunft der AWG-Filiale beseitigt. In rund zwei Wochen, 20. April, wird die Textilhandelskette als dritter Ankermieter ihre Eröffnung feiern. Mit dem Ipf-Treff, so ist sich Merz sicher, sei ein Meilenstein bei der Versorgung für Bopfingen und dem Umland gelungen.

Kinder des Kinderhauses haben von Baustelle gelernt

Für die Kinder des Bopfinger Kinderhauses war die Baustelle eine Besonderheit, erklärt Leiterin Bettina Baumstark. Sie hätten dadurch vieles gelernt und mitgenommen. „Ich könnte mir vorstellen, dass der eine oder andere auch mit dem Gedanken spielt, einem Baggerfahrer zu werden“, mutmaßt Baumstark. Daher ließen sich es die Kinder nicht nehmen, mit einer gesanglichen und tänzerischen Beilage zur Eröffnung des Markts beizutragen.

Der Rewe-Markt in Bopfingen stellt als „Vollsortimenter das Herzstück“ des neuen Ipf-Treff dar, so Bürgermeister Gunther Bühler. Dort gebe es alles, was man für das tägliche Leben brauche. „Nach Nördlingen zum Einkaufen muss nun wirklich keiner mehr gehen“, sagt Bopfingens Bürgermeister mit einem Augenzwinkern. Der Markt bietet auf einer Fläche von 4500 Quadratmetern rund 25000 Produkte an. Außerdem stehen in Bopfingen inzwischen 80 Mitarbeiter aus Bopfingen und dem näheren Umland für die Kundenwünsche zur Verfügung, erklärt Marktleiter Arne Steinberg.

Facebook-Diskussion: Bühler bietet Führung an

Auch die Facebook-Diskussion um das Ipf-Treff-Logo spielte bei der Eröffnung eine Rolle. Rückblick: Auf Facebook hatten sich einige Nutzer spöttisch darüber geäußert, dass das Logo falsch herum angebracht sei. Diesen Kommentaren entgegnete Bühler, dass er gerne mit ihnen gemeinsam eine heimatkundliche Führung zum Ipf machen würde, um Bopfingens Hausberg einmal von allen Seiten zu sehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen