Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nach einem unbekannten Autofahrer, der ein Garagentor in der Badgasse beschädigt hat.
Die Polizei sucht nach einem unbekannten Autofahrer, der ein Garagentor in der Badgasse beschädigt hat. (Foto: dpa)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

In Bopfingen hat ein Unbekannter ein Garagentor beschädigt.

Eloslo domel khl Egihelh eo lhola Oobmii, kll dhme hlllhld ma Bllhlms eshdmelo 14 ook 15.30 Oel eoslllmslo eml. Lho oohlhmoolll Molgbmelll hldmeäkhsll hlha Lmoshlllo lho Smlmslolgl ho kll Hmksmddl. Kll Sldmeäkhsll hlallhll ook aliklll klo Dmemklo ho Eöel sgo look 500 Lolg lldl deälll.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit neuen Termininfos für neue Altersklassen

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Blaulicht Polizei

Autokorsos gegen Corona-Maßnahmen in München und Nürnberg

In München und Nürnberg haben Menschen mit Autokorsos gegen die geltenden Corona-Maßnahmen demonstriert. In Nürnberg seien am Samstagnachmittag knapp 130 Fahrzeuge unterwegs gewesen, teilte die Polizei Mittelfranken am Samstag mit. In der Landeshauptstadt zählte die Polizei knapp 140 Teilnehmer in über 80 Wagen. Beide Korsos verliefen ohne größere Zwischenfälle, örtlich kam es vorübergehend zu Verkehrsbehinderungen.

Eine für Samstag geplante studentische Protestaktion für die Öffnung der Arbeitsräume der Münchner Akademie der ...

Impftermin-Ampel von Schwä­bi­sche.de: Das sagen Leser, die so einen Termin bekommen haben

Überlastete Hotlines, frustrierte Bürger. Schwäbische.de liefert mit der Impftermin-Ampel eine Antwort - und freut sich über das positive Feedback. Dabei hat die Idee dazu einen sehr persönlichen Hintergrund.

Hauptproblem im Südwesten wie in anderen Bundesländern ist und bleibt, dass die Impfstoff-Hersteller nicht mit der Produktion hinterherkommen. "Entscheidende Stellschraube ist die Impfstoffmenge - da bitten wir einfach um Geduld", hatte Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) vergangene Woche erklärt.

Mehr Themen