Neuer Heidenheimer Kammerchor singt in Sankt Josef

Lesedauer: 2 Min
 Das Konzert steht unter dem Motto „Stimmen, die verzaubern“
Das Konzert steht unter dem Motto „Stimmen, die verzaubern“ (Foto: Neuer Heidenheimer Kammerchor)
Franz Mayer

Am Samstag, 6. April, gibt der Neue Heidenheimer Kammerchor um 19 Uhr in der katholischen Bopfinger Pfarrkirche Sankt Josef ein Konzert. Der Eintritt ist frei. Die Sachkosten übernimmt der Ehrenbürger Gregor Stempfle, der an diesem Tag seinen 80. Geburtstag feiert und Konzertbesucher um Spenden für das inklusive Ensemble der Bopfinger Musikschule bittet.

Dieses besteht aus 20 Mitgliedern im Alter von 17 bis 80 Jahren, die regelmäßig in der Musikschule proben. Das Ensemble bietet dadurch Menschen mit Handicap, die unter anderem vom Samariterstift Neresheim betreut werden, eine Gelegenheit zum Musizieren. „Diese Art von Wertschätzung und Integration“, bekannte Thomas Kammel Musiklehrer am Schiller-Gymnasium Heidenheim und Künstlerischer Leiter des Neuen Kammerchors, „unterstützen wir gerne.“

Seit fünf Jahren leitet er den Neuen Kammerchor, dem 80 Sängerinnen und Sänger zwischen 15 und 20 Jahren angehören, die neben dem normalen Schulalltag jährlich circa 40 Konzerte und Auftritte bewältigen. Elf Gold- und zwei Silbermedaillen geben Zeugnis vom Erfolg in zurückliegenden 14 Jahren. Bopfingen darf sich freuen auf die „Stimmen, die verzaubern“ mit einem breiten Repertoire von der Klassik bis hin zur zeitgenössischen Moderne.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen