Paula Quast.
Paula Quast. (Foto: Alfons Fries)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Karten im Vorverkauf sind erhältlich für zwölf Euro unter 07362 / 80138 oder alternativ im Rathaus Bopfingen. Reservierungen unter j.fuchs@bopfingen.de. An der Abendkasse sind Karten für 15 Euro erhältlich.

Die Hamburger Schauspielerin und Kabarettistin Paula Quast wird gemeinsam mit dem Komponisten und Musiker Henry Altmann am Samstag, 7. März, um 19 Uhr mit ihrem Programm „Ist dies das ganze Paradies – Jüdische Märchen“ in der ehemaligen Synagoge Oberdorf auftreten.

Nach einer frühen Ausbildung zur Schauspielerin und langjähriger Tätigkeit in der Inszenierung von Christine Brückners „Wenn du geredet hättest, Desdemona (Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen)“, folgte für Paula Quast eine kabarettistische Auseinandersetzung mit dem Thema Alkoholismus. Diese Tournee beendete sie, um sich noch intensiver mit der Thematik starker Frauenbilder auseinanderzusetzen.

Die Literatin Mascha Kaléko und ihre Werke wurden Basis für ein neues Bühnenprogramm, welches den freiheitlichen Geist und die Stärke Kelékos in den Vordergrund rückt.

Es folgte schließlich die Interpretation des Lebensweges von Hedwig Lachmann und die Beschäftigung mit der Wilhelminischen Ära und den darin versuchten Ausbrüchen einer jungen Frau. Und während sich Paula Quast bis dato ganz explizit mit einzelnen Persönlichkeiten befasste, tourt sie seit 2015 und damit auch in der Synagoge mit ihrem neuen Programm „Jüdische Märchen“ durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Auch die Erzählweisen und Geschichten der jüdischen Kultur nimmt Paula Quast zum Anlass Charakterstudien zu betreiben. Die in den Geschichten enthaltenen Weisheiten und der Witz jüdischer Erzähltradition vereint Paula Quast zu einem literarischen Werk, während sie und ihre sonore Stimme musikalisch pointiert und virtuos begleitet werden von Henry Altmann.

Einlass am Konzertabend ist ab 18.30.

Karten im Vorverkauf sind erhältlich für zwölf Euro unter 07362 / 80138 oder alternativ im Rathaus Bopfingen. Reservierungen unter j.fuchs@bopfingen.de. An der Abendkasse sind Karten für 15 Euro erhältlich.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen