In Bopfingen präsentieren sich bunte Vögel

Lesedauer: 5 Min
Martin Bauch
Freier Mitarbeiter

Arterhaltung durch Vogelzucht. Das Motto des Vogelschutz- und Zuchtverein Bopfingen ist Programm bei seinen Mitgliedern und hat eine lange Tradition in Bopfingen. Heuer feiert der Verein sein 60-jähriges Bestehen.

1958 ist der Verein als Kanarien- und Exoten-Zuchtverein Bopfingen gegründet worden. Bis in die Mitte der neunziger Jahre beschäftigte sich der Verein ausschließlich mit der Vogelzucht und war dort in allen Bereichen sehr erfolgreich. „Wir sind sehr breit aufgestellt, was die Vogelzucht betrifft. Unsere aktiven Züchter befassen sich mit vielen Vogelarten und züchten in allen gängigen Kategorien. Ein Spezialisierung auf bestimmte Arten gibt es bei uns nicht“, sagt der Vorsitzende des Vogelschutz- und Zuchtverein Bopfingen, Rainer Holzner.

1995 wandte sich der bis dahin reine Zuchtverein einem neuen, wichtigen Bereich zu, dem Vogelschutz. Seither heißt der Verein korrekt „Vogelschutz- und Zuchtverein Bopfingen und Umgebung“. „Wir züchten nicht nur Vögel, sondern wir versuchen die Arten so zu erhalten, wie sie auch in der Natur vorkommen“, erzählt Holzner. Genauer gesagt, legt der Verein wert auf wildfarbene Vögel.

 Bei der Jubiläumsvogelschau des Vogelschutz- und Zuchtvereins Bopfingen sind auch einige bunte Vögel zu bestaunen.
Der Vogelschutz- und Zuchtverein Bopfingen feiert sein 60-jähriges Bestehen mit einer Jubiläumsvogelschau. Noch bis Samstag, 3. November, sind dort neben Vögeln auch Orchideen und verschiedene Pflanzen zu sehen.

Da der Verein im Bereich des Vogelschutzes sehr aktiv ist, genießt er bei vielen Vogelexperten einen guten Ruf. Rund 300 Nisthöhlen und -kästen hat der Verein rund um Bopfingen aufgestellt beziehungsweise aufgehängt. „Von der Blaumeise über Fledermäuse bis hin zum Waldkauz und sogar Siebenschläfer werden unsere Nisthilfen von allerlei Tierarten gerne genutzt. Der Nistplatzschutz für die Uhus im Raum Bopfingen gehört ebenfalls zu den Aufgaben des Vogelschutzes. Und auch der Biotopschutz spielt ein wichtige Rolle im Verein. „Der Artenschutz und die damit einhergehenden Pflegearbeiten an Beiberg und Buchberg erfordern viel Aufmerksamkeit“, meint Holzner.

Die Vogelausstellungen des Vereins sind weit über Bopfingen hinaus bekannt. Alle zwei Jahre organisiert der Vogelschutz- und Zuchtverein Bopfingen eine eigene Ausstellung. „Seit dem Jahr 2000 stellen wir in der Stauferhalle aus. Vorher waren wir in der kleineren Jahn-Turnhalle in Bopfingen“, so Holzner. Zehn Züchter nehmen mit weit über hundert Vögeln an der diesjährigen Jubiläumsausstellung in der Stauferhalle teil. Vom Zebrafinken bis hin zu großen Amazonenpapageien bekommt der Besucher der Ausstellung ein große Vielfalt an schönen und buntgefiederten Vogelarten zu sehen. Mit ein bisschen Glück und Geduld kommt auch der eine oder andere Papagei etwas näher heran und lässt sich genüsslich den Kopf kraulen.

Gesamtsieger der diesjährigen Schau ist Nico Holzner mit seinem Amazonenpärchen. Ein Besuch der schon vielfach prämierten Vogelschau lohnt sich auf jeden Fall.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen