Gartenhütte stand in Flammen

Lesedauer: 1 Min
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Die freiwillige Feuerwehr Bopfingen ist am späten Montagvormittag ausgerückt, um den Brand einer Gartenhütte zu bekämpfen. Die Alarmierung erfolgte um 11.21 Uhr.

Mitarbeiter des städtischen Bauhofes hatten das Feuer sowie die starke Rauchentwicklung beobachtet und den Stadtbrandmeister unterrichtet. Während Stadtbrandmeister Klaus Kurz auf der Anfahrt zur Erkundung war, gingen mehrere Notrufe bei der Leitstelle Ostwürttemberg ein, so dass der Löschzug alarmiert wurde. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass ein Gartenhaus unterhalb der Burgruine Flochberg Feuer gefangen hatte. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 15 Feuerwehrleuten im Einsatz. Zur Ermittlung der Brandursache war der Polizeiposten Bopfingen mit zwei Beamten vor Ort.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen