Gaby Hauptmann kommt erneut nach Bopfingen

Gaby Hauptmann wuchs in der baden-württembergischen Kleinstadt Trossingen auf.
Gaby Hauptmann wuchs in der baden-württembergischen Kleinstadt Trossingen auf. (Foto: Dieter Wehrle)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Bereits im vergangenen Jahr war mit Gaby Hauptmann eine der wohl bekanntesten deutschen Autorinnen in Bopfingen zu Gast. Nach dem großen Erfolg kommt sie nun mit ihrem neuen Buch am 8. Oktober erneut in die Stadt. In ihrem neuen Bestseller, aus dem sie im katholischen Gemeindehaus liest, geht es sogar um Aalen

Ihr neues Buch „Unsere allerbeste Zeit“ ist am 1. Februar erschienen. Zum Inhalt: Eigentlich hat Katja alles, was Frau braucht: ein gemütliches Apartment mitten in Hamburg, einen tollen Job, Freunde, bei denen sie sich aufgehoben fühlt. Aber als ihre Freundin Doris anruft, um ihr zu erzählen, dass sie zu Hause gebraucht wird, bricht Katja alle Brücken ab. Kurzerhand zieht sie zurück in ihre alte Heimat, um näher bei ihrer Mutter sein zu können, deren Demenz nicht mehr zu leugnen ist. Der Umzug wird für Katja auch eine Reise in die Vergangenheit, zu ihrer besten Freundin und alter Liebe - und gestaltet sich abenteuerlicher, als sie sich das vorgestellt hatte...

Hauptmann wuchs in der baden-württembergischen Kleinstadt Trossingen auf. In Konstanz am Bodensee absolvierte sie zunächst eine journalistische Ausbildung bei der lokalen Tageszeitung und war anschließend 20 Jahre als Reiseredakteurin tätig. Im Anschluss eröffnete sie ein eigenes Pressebüro in Lindau.

Im Jahre 1987 wechselte sie das Genre. Zunächst war sie Chefredakteurin des privaten Senders „Seefunk Radio Bodensee“. Später arbeitete Gaby Hauptmann beim Südwestfunk. In dieser Zeit begann sie auch, für das Fernsehen zu arbeiten.

Neben ihrer journalistischen Tätigkeit veröffentlichte Gaby Hauptmann ihre ersten Bücher. Ihre Romane „Suche impotenten Mann fürs Leben“ oder „Nur ein toter Mann ist ein guter Mann“ wurden zu Bestsellern, die in mehr als 35 Ländern erschienen und teilweise auch verfilmt wurden. Karten für die Veranstaltung am 8. Oktober sind ab dem 20. Mai zu einem Preis von 13 Euro im Rathaus-Foyer oder im Tui-Reisebüro zu erwerben. Für Online-Tickets, die es unter www.events-am-ipf.de gibt, fallen zusätzliche Vorverkaufsgebühren an.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

In Tübingen war es zuletzt möglich, mit einem Tagesticket Freiheiten wie die geöffnete Außengastronomie zu genießen.

Landesregierung beschließt neue Öffnungsschritte für den Südwesten

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat am späten Donnerstagabend eine neue Corona-Verordnung beschlossen. Darin werden zahlreiche Öffnungsschritte festgelegt. 

Die Regelung soll laut Sozialministerium ab Samstag, 15. Mai gelten, wenn die Bundes-Notbremse in einem Landkreis außer Kraft gesetzt wird. Also wenn die Inzidenz an fünf Werktagen hintereinander unter 100 bleibt.

Dann dürfen folgende Einrichtungen öffnen, allerdings nur mit einem Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis:

Hotels und andere ...

Eine Fachärztin impft einen Patienten gegen das Coronavirus

Corona-Newsblog: Neuer Impfrekord - 1,35 Millionen Menschen an einem Tag geimpft

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 36.200 (475.324 Gesamt - ca. 429.500 Genesene - 9.651 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.651 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 119,1 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 232.200 (3.577.

Mehr Themen