Flochberg bekommt Bauplätze

Lesedauer: 3 Min

Mit der Ausweisung des Baugebiets „Kapellfeld III“ sowie weiterer innerörtlicher Bauplätze kann Flochberg die Nachfrage nach Baugrund etwas befriedigen. So sollen im Kapellfeld acht Bauplätze und nach dem Abriss des von der Stadt Bopfingen erworbenen Gebäudes Bergstraße 70 nochmals vier bis sechs innerörtliche Bauplätze entstehen.

Angesichts dieser Aussichten zeigte sich Flochbergs Ortsvorsteher Gebhardt Häfele zufrieden. „Jetzt können wir unseren jungen Familien attraktive Bauplätze bieten und sie müssen ihr gewohntes Umfeld nicht verlassen“, freut er sich. „Besonders freue ich mich aber über den Bauantrag der Firma IBS Quality im Gewerbegebiet. Die Firma wurde von einem Flochberger in seiner Garage gegründet und expandiert jetzt hier am Ort weiter, was will man mehr.“

Auch sonst zeigten sich die Flochberger angesichts der umgesetzten Maßnahmen zufrieden. So bekam der Kindergarten zu seinem 50-jährigen Jubiläum neue Fenster und neue Außenspielgeräte. Ob das Problem der klappernden Schachtdeckel in Härtsfeldhausen auf Dauer gelöst ist, muss sich hingegen noch zeigen.

Warten auf das Friedhofskonzept der Stadt

Dennoch steht das Bauprogramm größtenteils unter dem Motto „In Flochberg nichts Neues“. Wie in den vergangenen Jahren stehen die Sanierung der Welfenstraße, der Hauser-Berg-Straße in Härtsfeldhauen, der Heidmühlstraße und die Friedhofsgestaltung weiter auf der Wunschliste. Während man bei der Friedhofsgestaltung auf das Friedhofskonzept wartet, das die Stadt Bopfingen ausarbeiten möchte, hofft man nun, dass wenigstens eine der drei genannten Straßen saniert wird.

Ortschaftsrat und Förster Armin Braun informierte seine Kollegen über die Bedeutung der Blumenwiesen für Vögel und Insekten, vor allem aber auch für die Bienen. So böten Blumenwiesen Rückzugsräume und Nahrung. Daher beschloss man, die Flochberger Gemeindeflächen nur noch extensiv zu bewirtschaften und, wenn möglich, nur noch einmal im Jahr zu mähen, um einen Beitrag zur Erhaltung der lokalen Flora und Fauna zu leisten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen