Ein neues Gesicht auf der Ipfmesse: Andreas von Fischke aus Limburg

Lesedauer: 3 Min
Martin Bauch

Neues macht das Leben aufregender. Dies gilt auch für die Ipfmesse. In diesem Jahr will die Stadt ein bisschen frischen Wind in das Volksfest bringen. Mit einer neuen Attraktion will Stadtkämmerin Marina Gerner das Ausstellungsgelände nordwestlich der Jahnturnhalle attraktiver machen. „Coffee and more“ heißt das Schmuckstück, das seinen Gästen ein paar ruhige Minuten auf der Ipfmesse bei Kaffee und süßem Gebäck gönnt. „Das Ensemble wird sich perfekt in seine neue Umgebung einfügen. Etwas abseits vom ganzen Trubel werden die Besucher diese ruhige Kaffeepausen-Oase bestimmt zu schätzen wissen“, meint Gerner.

Für Andreas von Fischke ist es eine große Freude, dass es in diesem Jahr endlich mit einem Stellplatz für seinen Stand geklappt hat: „Wir sind zum ersten Mal hier. Seit vielen Jahren bemühen wir uns darum, auf die Ipfmesse zu kommen“, sagt von Fischke. Im Gepäck hat der rührige Schausteller Kuchen und süßes Gebäck – und natürlich Kaffee, und zwar auch Rüdesheimer Kaffee. In seiner Heimat Limburg betreibt Fischke eine Confiserie- und Mandelbrennerei. Mit seinem Verkaufswagen und den hübsch dekorierten Sitzgarnituren will Fischke für seine Gäste eine Wohlfühlatmosphäre zaubern. „Ich würde mich sehr darüber freuen, die Bopfinger und auch die vielen Gäste kennenzulernen. Das kann man natürlich am besten bei einer gemütlichen Tasse Kaffee und einem Stück frischen Kuchen“, weiß von Fischke. Na dann, herzlich willkommen auf der Messe.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen