Auf Schloss Baldern wurden zahlreiche Gründungsmitglieder des Touristikverbands geehrt.
Auf Schloss Baldern wurden zahlreiche Gründungsmitglieder des Touristikverbands geehrt. (Foto: Bauch)
Martin Bauch
Freier Mitarbeiter

Ein Video zum Thema findet sich unter www.schwäbische.de/touristik-ries-ostalb

Der Touristikverein Ries-Ostalb feiert heuer sein 40-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass hat der Verein seine Mitglieder zu einem Festakt auf Schloss Baldern eingeladen.

Sie nennen sich selbst die „gastlichen Fünf“: Gemeint sind die Mitgliedsgemeinden des Touristikvereins Ries-Ostalb. Neben Bopfingen gehören Riesbürg, Lauchheim, Unterschneidheim und Kirchheim am Ries diesem Tourismusverbund in der Region an. Die Ostalb und vor allem die Riesregion gehören zu den schönsten und landschaftlich reizvollsten Landschaften in Baden-Württemberg. Aber nicht nur die zahlreichen Sehenswürdigkeiten locken jedes Jahr Besucher in die Region: Die Gäste und Touristen schwärmen auch regelmäßig von der Gastfreundschaft der Menschen hier. Das alles aber bliebe vermutlich weitgehend im Verborgenen, wenn nicht für diese Urlaubsgegend Werbung betrieben würde.

Vereinsgründung als Glücksfall für die Region

„Die Gründung des Vereins kann heute rückblickend als Glücksfall für unsere Region bezeichnet werden. Die Motivation, die hinter der Gründung, steckte ist auch heute noch die gleiche geblieben: die bundesweite Werbung für eine der schönsten Landschaften im Land“, sagte der Vorstand des Touristikvereins Ries-Ostalb, Riesbürgs Bürgermeister Willibald Freihart, überzeugt.

Einige der damaligen Gründungsmitglieder begrüßte und ehrte Freihart bei den Jubiläumsfeierlichkeiten auf Schloss Baldern persönlich . Unter den Ehrengästen waren unter anderem der erste Gründungsvorstand und Ehrenvorsitzende des Vereins, Berthold Sigle, Bopfingens Bürgermeister und Gründungsmitglied Erich Göttlicher und auch der erste Geschäftsführer des Vereins, Bernhard Rapp. Die Gründungsversammlung hatte damals vier Stunden gedauert. Von den 78 Anwesenden entschieden sich gleich 54 spontan dafür, dem Verein beizutreten.

Der Touristikverein Ries-Ostalb hatte 2017 insgesamt 50 719 Übernachtungen verzeichnet. 145 112 Anfragen und Prospektanforderungen gingen bei den Mitgliedskommunen des Vereins ein. Bei Kaffee und Kuchen, einem Umtrunk und einer Führung durch den englischen Garten von Schloss Baldern genossen die Gäste eine entspannte und unterhaltsame Jubiläumsfeier.

Ein Video zum Thema findet sich unter www.schwäbische.de/touristik-ries-ostalb

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen