CDU-Verband Bopfingen votiert für Friedrich Merz

Lesedauer: 3 Min
 Der CDU-Stadtverband Bopfingen hat bei der hauptversammlung langjährige Mitglieder geehrt.
Der CDU-Stadtverband Bopfingen hat bei der hauptversammlung langjährige Mitglieder geehrt. (Foto: Blankenhorn)
Jürgen Blankenhorn

Voller Tatendrang, kämpferisch und geschlossen hat sich der CDU-Stadtverband Bopfingen bei seiner Hauptversammlung präsentiert. Neben den Berichten des Vorsitzenden Thomas Trautwein und des Schatzmeisters Michael Pulla standen Neuwahlen und eine Diskussionsrunde auf dem Programm.

Lag es am Fehlen der Abgeordneten oder einfach an der aktuellen Situation der CDU? Der Stadtverband hinterfragte durchaus kritisch die Parteipolitik, sprach Probleme an und sprach sich eindeutig für Friedrich Merz als Nachfolger von Angela Merkel als Parteivorsitzenden aus. Zuvor aber blickte Thomas Trautwein auf das vergangene Jahr zurück. So diskutierte man unter anderem über die zukünftige ärztliche Versorgung auf dem Land und gab ein klares Votum zur Kinderklinik Aalen ab. Mit dem Blick auf die Kommunalwahlen endete sein Beitrag.

„Was läuft da alles schief?“

Bei der Diskussionsrunde wurde dann Tacheles geredet. Der Führungsstil Merkels, die Flüchtlingskrise, Politikverdrossenheit, die Populismusdebatte oder der immer größer werdende Abstand zur Basis – offen und kritisch wurden die Themen diskutiert. „Was läuft da alles schief?“, war der Satz des Abends. In einer spontanen Abstimmung sprach man sich bei einer Enthaltung einstimmig für Friedrich Merz als neuen Parteivorsitzenden aus. Dieses Ergebnis will man den Delegierten mit auf den Weg zur Abstimmung geben, bei der, wenn es nach den Bopfingern gehen würde, alle Mitglieder stimmberechtigt wären. Ganz basisdemokratisch.

Zudem sprachen die Mitglieder der neuen und alten Vorstandschaft um Vorsitzenden Thomas Trautwein, die Stellvertreter Berthold Herdeg und Michael Hersacher, Kassierer Michael Pulla und Schriftführer Carsten Erck einstimmig das Vertrauen aus.

Die Ehrungen

Thomas Trautwein ehrte bei der Hauptversammlung langjährige Mitglieder. 25 Jahre: Karl Koch, Andreas Hahn, Josef Hettler und Hans-Günther Mack. 30 Jahre: Christa und Franz Abele. 40 Jahre: Gertrud Manner und Ursula Geitner.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen