CDU-Stadtverband blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück

Lesedauer: 3 Min
 Gunter Bühler (links) und Thomas Trautwein (rechts) ehren Albert Kratzel für 25-jährige Mitgliedschaft.
Gunter Bühler (links) und Thomas Trautwein (rechts) ehren Albert Kratzel für 25-jährige Mitgliedschaft. (Foto: : privat)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Vorsitzender Thomas Trautwein hat von den zahlreichen Aktivitäten seit der letzten Hauptversammlung des CDU-Stadtverbandes vor einem Jahr berichtet.

Auf sehr große Resonanz ist die Veranstaltung über das Insektensterben in März gestoßen. Durch die verschiedenen Fachvorträge wurde das Thema von allen Seiten beleuchtet. Dadurch wurden die unterschiedlichen Standpunkte deutlich. Nicht weniger groß war das Interesse der Zuhörer an der von Thomas Trautwein moderierten Podiumsdiskussion zum Thema „Fridays for future“ mit dem Landtagsabgeordneten Winfried Mack, Bopfingens Bürgermeister Gunter Bühler und dem Schülersprecher des Ostalb-Gymnasiums Bopfingen (OAG) Linus Häberle und Anna Hilkert von der SMV des OAG. Die Diskussion zeigte, wie vielschichtig und komplex diese Thematik tatsächlich ist.

Bei den zahlreichen Ortsbegehungen wurden die Bürger im Vorfeld der Gemeinderatswahlen dazu eingeladen, ihre Wünsche und Anregungen den CDU-Kandidaten mitzuteilen. Die Kandidaten haben sich auf Youtube, der Homepage des CDU-Stadtverbandes und der Facebookseite mit Videoclips vorgestellt. Mit dem Gemeinderatsergebnis von 45,7 Prozent ist die CDU-Fraktion weiterhin die größte Fraktion und stellt wieder 13 Gemeinderatsmitglieder und sieben der acht Ortsvorsteher.

Im August feierte der CDU-Stadtverband in der Hidde in Aufhausen ihr Sommerfest. Bei herrlichem Wetter wurden dort auch die ausgeschiedenen Gemeinderatsmitglieder verabschiedet. Schatzmeister Michael Pulla berichtete von soliden Finanzen aufgrund zahlreicher Spenden trotz hoher Ausgaben aufgrund der Gemeinderatswahlen. Gunter Bühler schilderte die geplanten Projekte der Stadt in den nächsten Jahren und die bereits umgesetzten Maßnahmen. Mit den neu geschaffenen Angeboten auf dem ehemaligen Ipftreff-Gelände wurde ein weiterer Meilenstein bei der Stadtentwicklung erreicht. Mit der noch ausstehenden Sanierung der Fachräume im Bildungszentrum, die in 2021 erfolgen soll, wurden dann in den letzten Jahren rund 20 Millionen Euro in die Schulen in Bopfingen und den Teilorten investiert.

Trautwein freute sich besonders über die Teilnahme zahlreicher Mitglieder der Jungen Union und der Schülerunion rund um die Vorsitzenden Jonas Kaufmann und Nico Gasch. Die Zusammenarbeit wurde in den letzten Jahren weiter intensiviert.

Vorsitzender Trautwein ehrte Albert Kratzel für 25-jährige Mitgliedschaft.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen