Die Sanierung der Brücke am Stolch’schen Schloss wurde vollends saniert. Das wird nun am Wochenende mit einem Brückenfest und Sc
Die Sanierung der Brücke am Stolch’schen Schloss wurde vollends saniert. Das wird nun am Wochenende mit einem Brückenfest und Schlossführungen gefeiert. (Foto: Jürgen Blankenhorn)
Jürgen Blankenhorn

Mit einem Brückenfest am kommenden Sonntag, 11. August, will Friedbert Vogelsang die Sanierung der Eingangsbrücke des Stolch’schen Schlosses in Trochtelfingen feiern. Neben Schlossführungen wartet auf die Besucher ein abwechslungsreicher Mix aus musikalischer Unterhaltung und schwäbischer Kleinkunst.

„Die Eingangsbrücke und das Eingangstor sind die Visitenkarten des Schlössles. Und weil die Sanierungsarbeiten jetzt abgeschlossen sind und sogar mit der bronzenen Förderplakette der Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) und der Lotterie GlücksSpirale ausgezeichnet wurden, wollen wir dies mit dem Brückenfest inklusive Brückensegnung feiern“, sagt Friedbert Vogelsang, der das Stolch’sche Schloss gekauft hat und nun in liebevoller Arbeit saniert. „Zudem wollen wir so die Öffentlichkeit über den Fortschritt der Sanierungsarbeiten informieren. Das Schlössle soll ja ein für alle offener Ort werden“, erklärt Friedbert Vogelgsang weiter, dem man die Begeisterung für das Projekt ansieht.

Versteckt hinter einem hohen Maisfeld wird das Wasserschloss aktuell Schritt für Schritt aus seinem Dornröschenschlaf erweckt. Die augenfälligsten Arbeiten waren dabei die Sanierung der Brücke, die Reinigung der Fassade und die neuen Fensterläden. Aber auch im Inneren und für das ungeübte Auge kaum sichtbar tut sich was. So werden zum Beispiel umfangreiche Sicherungsarbeiten durchgeführt. Über diese Arbeiten und seine Ziele will Friedbert Vogelsang am Sonntag die Besucher bei seinen Schlossführungen informieren.

Das Programm beginnt um 11 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst mit anschließender Brückensegnung. Nach verschiedenen Grußworten spielen ab 12.30 Uhr D´Riaser Alphornbläser, die Original Mauchtaler und die Reimlinger Musikanten. Dazwischen gibt es schwäbische Kleinkunst mit Martin Betz und Ernst Mantel, sowie Kinderbetreuung und Bastelstationen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen