Bopfinger Nikolausmarkt öffnet seine Tore

Lesedauer: 3 Min
War schon zum Auftakt gut besucht: der Bopfinger Nikolausmarkt.
War schon zum Auftakt gut besucht: der Bopfinger Nikolausmarkt. (Foto: Bauch)
Martin Bauch
Freier Mitarbeiter

Der Nikolausmarkt in Bopfingen hat am Freitagabend seine Tore geöffnet. Auch wenn der Schnee fehlte: Der Publikumsandrang war an Tag eins groß. Der stimmungsvolle Markt rund um den Marktbrunnen geht noch bis zum morgigen Sonntag.

Zur offiziellen Eröffnung des stimmungsvollen Weihnachtsmarktes wurde erst einmal ein Fensterchen am XXL-Ratshauskalender geöffnet. Hinter jedem der insgesamt 24 Fenster verbirgt sich ein Bild, gemalt von Künstlern und Schulkindern aus Bopfingen und Region.

Die Stadtkapelle Bopfingen sorgte derweil mit bekannten Weihnachtsliedern für die passende Atmosphäre. Und natürlich hatte am Freitag auch der Nikolaus seinen großen Auftritt – sehnsüchtig erwartet von den vielen Kindern. Er kam allerdings ein wenig verspätet. „Angesichts der vielen Kinder, die heute Abend hier sind, musste der Nikolaus nochmal mit seinem Schlitten umdrehen, um noch mehr Geschenke besorgen“ – so lautete zumindest die offizielle Version die der GHV-Vorsitzende, Peter Altrichter, der die wartenden Kinder vertrösten musste, verkündete.

Lohnend ist beim Bopfinger Nikolausmarkt auch in diesem Jahr wieder ein Besuch in der Schranne im Rathaus, wo ein großes Weihnachtskaufhaus mit vielen dekorativen und originellen Weihnachtsartikeln eingerichtet worden ist.

Eine weitere wichtige Anlaufstelle ist beim Bopfinger Nikolausmarkt die Aktivhütte – eine kleine Bühne für weihnachtliche Auftritte von Kindergärten, Vereinen und Musikgruppen. Bürgermeister Gunter Bühler zeigte sich am Freitag angesichts des großen Publikumszuspruchs mehr als zufrieden mit dem Auftakt. „Man sieht, dass dieser Weihnachtsmarkt in den Herzen der Bopfinger angekommen ist“, so der Rathauschef.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen