Betrüger haben in Nördlingen kein Glück

Lesedauer: 1 Min
 Zahlreiche Trickbetrugsanrufe haben sich am Sonntagabend in Nördlingen und den Ortsteilen ereignet.
Zahlreiche Trickbetrugsanrufe haben sich am Sonntagabend in Nördlingen und den Ortsteilen ereignet. (Foto: dpa)
Aalener Nachrichten

Zahlreiche Trickbetrugsanrufe haben sich am Sonntagabend in Nördlingen und den Ortsteilen ereignet. Das teilt die Polizei mit. In der Zeit von kurz vor 21 Uhr bis 23 Uhr gaben sich die Betrüger diesmal als Polizist „Hübner“ von der Kriminalpolizei Nördlingen aus. In üblicher Masche wurden die Angerufenen nach Wertsachen, Gold, Bankschließfächer und nach Tresoren gefragt. Sogar Einbrüche in der Nachbarschaft wurden erneut vorgetäuscht, um so das Vertrauen der Bürger zu gewinnen. Gewarnt, wachsam und mit dem gesunden Misstrauen reagierten alle Personen vorbildlich, gaben den Tätern keine weitere Chance und legten auf. Es kam zu keinerlei Vermögensschaden. Alle knapp 20 Anrufe erfolgten mit unterdrückter Telefonnummer.

Mehr zum Thema

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen