Aufhausener Theatergruppe lädt ins verrückte Landratsamt

Lesedauer: 3 Min
 Die Hippie-Oma Tamara Bloomberg alias Sonja Wolf (rechts) vertreibt die unguten Vibrationen. Elfriede Stegner, Sekretärin des L
Die Hippie-Oma Tamara Bloomberg alias Sonja Wolf (rechts) vertreibt die unguten Vibrationen. Elfriede Stegner, Sekretärin des Landrats, gespielt von Daniela Klasche, verfolgt das Geschehen mit Skepsis. (Foto: Bauch)
Martin Bauch
Freier Mitarbeiter

Die Theatergruppe des BC Aufhausen ist bekannt für ihre herrlich verworrenen und unterhaltsamen Theaterstücke. Das diesjährige Bühnenstück hat diese Tradition nahtlos weitergeführt. Beim Publikum in der Egerhalle ist kein Auge trocken geblieben.

Humorvoll, flott und unterhaltsam präsentierte sich die Theatergruppe des BC Aufhausen mit ihrem diesjährigen Bühnenstück in der Egerhalle. Bekannt ist die Truppe für ihre herrlich verworrenen Bühnenstücke, bei denen kein Auge trocken bleibt. Das Stück „Love and Peace im Landratsamt“ aus der Feder von Andreas Wening bot der Theatergruppe eine ideale Plattform, um ihr Talent unter Beweis zu stellen. Die überdrehten, flippigen und letztlich doch menschlichen Charaktere im Stück waren den Darstellern geradezu auf den Leib geschneidert.

Eine der zwölf Figuren des Stückes herausgreifen zu wollen, würde der tollen schauspielerischen Leistung aller Darsteller nicht gerecht. Sylvia Geiß als feministische Kommunalpolitikerin und Landratskandidatin Hilde Brustwickel-Schnödesenf mit Haaren auf den Zähnen, Sonja Wolf als Hippie-Oma Tamara Bloomberg, Thorsten Müller als gewiefter Bürgermeister Friedberg Rappel, Klaus Uhl als Landrat Bernhard Oppenau, den seine Flower-Power-Vergangenheit einholt – sie seien stellvertretend für alle Akteure genannt.

Hasch-Kekse bringen das Amt auf Touren

Mögen die Theaterfiguren im Stück noch so verschieden sein, spätestens bei den Hasch-Keksen verwischen sich die Unterschiede. Dann wird es spannend, ob Landrat Oppenau nochmals wiedergewählt wird, sich Tamara Bloomberg endlich von ihrem Trip in die Vergangenheit lösen kann, Kathrin Vaas als Schlagersternchen Gaby Stern endlich in den Pophimmel aufsteigt oder Tobias Brenner als Zeitungsreporter vielleicht einmal zu einer guten Story kommt.

Und überhaupt: wie erklärt Landrat Oppenau seiner Beinahe-Exfrau Bärbel Oppenau, gespielt von Michaela Schüssl, dass er auf einmal zwei Töchter hat? Anne Bannert hat bei diesem Stück Regie geführt und ihre Darsteller zu theatralischen Höhenflügen animiert. Ein unterhaltsamer Start ins Jahr 2019 in Aufhausen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen