57-Jähriger lebensgefährlich verletzt: B29 mehr als eine Stunde voll gesperrt

Lesedauer: 1 Min
 Ein 57-jähriger Motorradfahrer hat sich bei einem Motorradunfall auf der B29 kurz vor der Röttinger Höhe lebensgefährlich verle
Ein 57-jähriger Motorradfahrer hat sich bei einem Motorradunfall auf der B29 kurz vor der Röttinger Höhe lebensgefährlich verletzt. (Foto: Martin Bauch)
Martin Bauch
Freier Mitarbeiter

Ein 57-jähriger Motorradfahrer hat sich bei einem Motorradunfall auf der B29 kurz vor der Röttinger Höhe lebensgefährlich verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in die nächste Klinik geflogen werden.

Vermutlich kam der Fahrer aufgrund von Spurrillen in der Fahrbahn ins Schleudern und stürzte bei voller Fahrt. Sein Motorrad rutschte infolge des Sturzes über die Fahrbahn und prallte gegen einen geparkten Lastwagen. Die Beteiligung von Dritten an dem Unfall wird nach jetzigem Kenntnisstand der Polizei ausgeschlossen. Der Sachschaden beträgt rund 7000 Euro.

Die B29 war aufgrund des Unfalls in beide Richtungen voll gesperrt. Die Sperrung dauerte mehr als eine Stunde. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen