Einige der geehrten Mitglieder des DRK- Ortsverbandes Kerkingen/Zipplingen. Von links: Thomas Schlatterer, Tobias Humpf, Philip
Einige der geehrten Mitglieder des DRK- Ortsverbandes Kerkingen/Zipplingen. Von links: Thomas Schlatterer, Tobias Humpf, Philipp Kaiserauer, Josef Bühlmeyer, Josef Kaiserauer, Marion Steinhilber, Anton Hermann. (Foto: DRK Kerkingen/Zipplingen)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Der Ortsverein Kerkingen / Zipplingen des Deutschen Roten Kreuzes hat in seiner Mitgliederversammlung auf ein arbeitsreiches Jahr 2018 zurückgeblickt. Insgesamt sind 5105 ehrenamtliche Stunden geleistet worden. Mit Anton Hermann und Josef Bühlmeyer sind zwei Gründungsmitglieder des DRK-Ortsvereins Kerkingen für jeweils 55 Jahre Vereinstreue geehrt worden.

Thomas Schlatterer, Leiter der Bereitschaft Kerkingen, berichtete über 2663 freiwillig geleistete Stunden der elf weiblichen und 17 männlichen Mitglieder. Er dankte dem Ausbilder Lorenz Ladenburger und der Jugendrotkreuzleiterin Sandra Feil für ihren Einsatz. Schlatterer erwähnte besonders die Aktivitäten zum alljährlichen Seniorennachmittag sowie die gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Kerkingen.

Tobias Humpf, Leiter der Bereitschaft Zipplingen, sprach von 2442 geleisteten Stunden. Die Zipplinger Gruppe besteht aus 13 weiblichen und 22 männlichen Mitgliedern. Er berichtete von 257 Blutkonserven beim Blutspendetermin in Zipplingen. Eine gemeinsame Aktion beider Bereitschaften war der Sanitätsdienst während der Ipfmesse in Bopfingen.

Auf die Arbeit der 21 Mitglieder des Jugendrotkreuzes Kerkingen blickte Sandra Feil zurück. So wurde ein eintägiges Ferienprogramm organisiert, an dem 56 Kinder aus Kerkingen und Umgebung teilnahmen. Es gab mehrere Stationen, an denen die Kinder Kenntnisse in Erster Hilfe erwerben konnten.

Das Jugendrotkreuz Zipplingen besteht aus 17 Jugendlichen. Die Schriftführerin Stefanie Oettle erzählte von Gruppenabenden, in denen Erste Hilfe und Schminken vermittelt wurden.

Der Ortsversteher Anton Diebold aus Zipplingen sprach Dankworte an die anwesenden Rotkreuzler aus und verwies beeindruckt auf die Hauptübung mit der Feuerwehr bei der Zipplinger Schule. Hier hatte das Jugendrotkreuz 22 verletzte Schüler gemimt, die aus dem Gebäude gerettet und von der DRK-Gruppe versorgt werden mussten.

Bettina Weber, die Ortsvorsteherin aus Kerkingen, überbrachte die Grüße und den Dank der Stadt Bopfingen für die freiwillig geleisteten Stunden und erwähnte besonders den Einsatz beim RuHaZu-Faschingsumzug. Marion Steinhilber vom Kreisverband Aalen bedankte sich für die ehrenamtlichen Aktivitäten beider Bereitschaften und freute sich besonders über die vielen jungen Mitglieder.

Für 20 aktive Jahre im DRK wurde Philipp Kaiserauer ausgezeichnet. Auf 30 Jahre im Dienst am Nächsten kann Klaus Graf zurückblicken. Für 40 aktive Jahre wurde Josef Kaiserauer geehrt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen