23-Jähriger rastet völlig aus

Lesedauer: 2 Min
Gleich mehrere Personen hat ein junger Mann am Dienstag in Nördlingen verletzt.
Gleich mehrere Personen hat ein junger Mann am Dienstag in Nördlingen verletzt. (Foto: Archiv- Karl-Josef Hildenbrand / dpa)
Aalener Nachrichten

Gleich mehrere Personen hat am Dienstagnachmittag in Nördlingen ein 23-Jähriger verletzt. Wie die Polizei mitteilt, schlug der Mann während eines vorangegangenen Streits in der „Trinkerszene“ am einschlägigen Treffpunkt, dem Karl-Schlierf-Platz, einem 50-Jährigen eine Bierflasche auf den Hinterkopf.

Dieser zog sich eine klaffende Platzwunde zu, welche im Krankenhaus behandelt werden musste. Nur eine Stunde war vergangen, als der 23-Jährige erneut und an selber Stelle, wieder auf Ärger mit einer anderen Person, aus war. Eine zufällig vorbeikommende Frau versuchte zwischen den männlichen Streithähnen zu schlichten und geriet plötzlich zwischen die Fronten.

Helferin wird ins Gesicht geschlagen

Der 23-Jährige schlug der Helferin mit der Faust einfach ins Gesicht. Die 51-Jährige erlitt dabei eine Platzwunde am Auge. Doch damit immer noch nicht genug - der 23-Jährige legte sich mit der herbeieilenden Polizei an. Er bespuckte und beleidigte aufs übelste die Beamten und leistete bei seiner Festnahme Widerstand. Der Täter wurde unter „Kontrolle“ gebracht und in Sicherheitsgewahrsam genommen.

Der Schläger war mit über zwei Promille alkoholisiert. Ein weiterer Geschädigter meldete sich später bei der Polizei, da er vom Beschuldigten auch geschlagen wurde. Die Polizei ermittelt nun gegen den Mann wegen gefährlicher Körperverletzung, Körperverletzung in mehreren Fällen, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen