Wahlsieg: Edwin Hahn geht in die dritte Runde

Lesedauer: 3 Min
Wahlsieg:
                  Edwin Hahn geht in die dritte Runde
Wahlsieg: Edwin Hahn geht in die dritte Runde
Schwäbische Zeitung
Wolfgang Fath

Mit 95,88 Prozent der abgegebenen Stimmen haben die Bürger von Adelmannsfelden den bisherigen Bürgermeister Edwin Hahn für eine dritte Amtsperiode wiedergewählt. Er war der einzige Bewerber und ist bereits seit 1995 in Adelmannsfelden im Amt. Auch die hohe Wahlbeteiligung von 52,5 Prozent ist ein großer Vertrauensbeweis.

Die Fahrzeughalle der freiwilligen Feuerwahr war proppenvoll als genau um 19 Uhr der stellvertretende Bürgermeister und Wahlleiter Reinhold Mayer das offizielle Wahlergebnis bekannt gab. Wahlberechtigt waren 1390 Bürger, davon gingen 730 zur Wahl. Dies ist mit 52,5 Prozent eine sehr hohe Wahlbeteiligung, die zeigt, dass Edwin Hahn in Adelmannsfelden ein sehr großes Ansehen genießt. Von den abgegebenen 730 Stimmen erhielt Edwin Hahn 652 Stimmen, 50 Stimmen waren ungültig und 28 Stimmen entfielen auf weitere 17 Personen.

Der Musikverein unter der Leitung von Andrea Schenk sowie der Gesangverein Sängerbund Eintracht mit Dirigentin Claudia Boy-Bittner ließen es sich nicht nehmen, nach dem überschwellenden Beifall zum guten Wahlergebnis dem alten und neuen Bürgermeister ihre musikalischen Glückwünsche zu überbringen. Für die Vereine sprach Helmut Vogt ein Grußwort, für die Kirchengemeinde Pfarrer Dr. Werner Kugler. Aus dem Reigen der zahlreich anwesenden Bürgermeister aus den Nachbargemeinden gratulierte Bürgermeister Manfred Fischer aus Neuler. Edwin Hahn zeigte sich sehr erfreut über die hohe Wahlbeteiligung und sah darin eine hohe Zustimmung zu seiner bisherigen Arbeit in den vorausgegangen zwei Wahlperioden. „ Ich bin vor allem begeistert über die hohe Wahlbeteiligung“ sagte er mit sichtlicher Freude. Er verhehle aber nicht, dass er im Laufe des Tages doch eine gewisses Spannung und ein Kribbeln im Bauch verspürt habe. „Die vielen an diesem Abend anwesenden Bürger und Bürgerinnen zeugen von dem guten Verhältnis zur Bürgerschaft und zu den Vereinen“, sagte er und bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit ihm freuten sich seine Frau Anne sowie die drei Söhne. Er werde wieder mit vollem Engagement und Einsatz alles für die Gemeinde in den nächsten acht Jahren tun, versprach Edwin Hahn. „Die Gemeinde Adelmannsfelden muss auch in Zukunft eine lebens- und liebenswerte Gemeinde bleiben“ betonte er.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen