Musikverein Adelmannsfelden erhält Zertifikat „gesundes Orchester“

Lesedauer: 3 Min
 Musiker müssen körperlich fit sein. Der Musikverein Adelmannsfelden erhält dafür ein Zertifikat.
Musiker müssen körperlich fit sein. Der Musikverein Adelmannsfelden erhält dafür ein Zertifikat. (Foto: privat)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Der Musikverein Adelmannsfelden erhält als erster Musikverein im Ostalbkreis die Zertifizierung als „gesundes Orchester“. Die Auszeichnung wird im Rahmen des Jahreskonzerts am Samstag, 23. November, 19.30 Uhr, in der Otto-Ulmer-Halle in Adelmannsfelden von der Musikakademie Schloss Kapfenburg verliehen.

Mit seiner Stammkapelle, der Jugendkapelle Adelmannsfelden-Pommertsweiler und der Stadtkapelle Welzheim als Gastkapelle wird der Verein den Besuchern ein vielseitiges Programm bieten.

Dirigentin Rita König hat die Vereinsleitung und die Musiker davon überzeugen können, dass die Erlangung des Zertifikats dem Musikverein helfen kann, die musikalische Qualität zu steigern und möglichen Erkrankungen vorzubeugen. Körper und Geist wird beim Musizieren viel abverlangt, sei es durch einseitige Belastung, kognitive Höchstleistungen oder konstante Bühnenpräsenz. Das Projekt „gesundes Orchester“ hilft Orchestern somit, das Potenzial seiner Mitglieder voll auszuschöpfen und deren Gesundheit langfristig zu fördern und zu erhalten.

Zertifikat muss alle zwei Jahre erneuert werden

In einem ersten Schritt hat Dirigentin Rita König eine Mentorenausbildung bei der Stiftung Internationale Musikschulakademie Schloss Kapfenburg durchlaufen, deren Inhalte speziell auf Orchester zugeschnitten sind und von Experten aus den Bereichen Musikphysiologie und Musikermedizin geleitet wurden.

Die Ausbildung umfasst die Modulbereiche Musikermedizin und Musikergesundheit, Bewegung und mentale Gesundheit, Arbeitsplatz und Ergonomie sowie Körperwahrnehmung. Im zweiten Schritt hat sie das gelernte Wissen erfolgreich in die Orchesterarbeit integriert. Das Zertifikat muss alle zwei Jahre erneuert werden.

Die Mentorenausbildung wird seit 2012 vom Fachbereich Bildung und Gesundheit der Stiftung Schloss Kapfenburg angeboten und unterstützt von der Techniker Krankenkasse sowie der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen