Blutspenderehrung in Pommertsweiler, das Bild zeigt von links: Das Bild zeigt von links: Ortsvorsteher Egon Ocker, Martin Berro
Blutspenderehrung in Pommertsweiler, das Bild zeigt von links: Das Bild zeigt von links: Ortsvorsteher Egon Ocker, Martin Berroth, Holger Balle. Ruth Häuser und Bürgermeister Armin Kiemel. (Foto: Wolfgang Fath)
fa

Im Rahmen der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrats Pommertsweiler sind die Mehrfachblutspender dort Ortschaft geehrt worden.

Ortsvorsteher Egon Ocker würdigte Blutspender als „stille Helfer“. Sie würden durch ihr Engagement vielen Menschen ein zweites Leben schenken. In diesem Zuge wies Ocker darauf hin, dass mit einer Blutspende oft bis zu drei Menschen geholfen werden könne. Leider gehe die Zahl der Spender derzeit zurück. Deshalb sei die öffentliche Ehrung ein wichtiges Signal. Sie soll andere Menschen dazu motivieren, ebenfalls Blut zu spenden. Für zehn Blutspenden wurde Markus Weber geehrt, für 50 Blutspenden Holger Balle. Auf die stolze Zahl von 75 Blutspendern kommen Martin Berroth und Ruth Häuser. Das Bild zeigt von links: Ortsvorsteher Egon Ocker, Martin Berroth, Holger Balle. Ruth Häuser und Bürgermeister Armin Kiemel. Foto: Wolfgang Fath

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen