Mit 22 Mitgliedern startet der neu gewählte Abtsgmünder Gemeinderat

Lesedauer: 3 Min
 Der neue Gemeinderat umfasst zwei Ausgleichssitze und somit insgesamt 22 Gemeinderäte.
Der neue Gemeinderat umfasst zwei Ausgleichssitze und somit insgesamt 22 Gemeinderäte. (Foto: Gemeinde Abtsgmünd)
Aalener Nachrichten

Bei der konstituierenden Sitzung des Abtsgmünder Gemeinderates der neuen Legislaturperiode begrüßte Bürgermeister Armin Kiemel die Anwesenden. Der neue Gemeinderat umfasst zwei Ausgleichssitze und somit insgesamt 22 Gemeinderäte. Das sind drei Sitze weniger als in der letzten Legislaturperiode. Insgesamt gehören dem neuen Gremium neun Frauen an. Das sind fast 41 Prozent. Bisher gab es acht Frauen bei 25 Gemeinderäten. Das entsprach einer Quote von 32 Prozent.

Kiemel verpflichtete die Mitglieder des neuen Gremiums per Handschlag und startete anschließend die Wahlen. Die Besetzung der Ausschüsse und Gremien erfolgte jeweils einstimmig mit Mitgliedern der drei Fraktionen von CDU, Freien Wählern und SPD.

Gewählt wurden Armin Friedrich (FW) als erster Stellvertreter des Bürgermeisters sowie Robert Kruger (CDU) und Marlies Bücker (SPD) als weitere Stellvertreter. Für Pommertsweiler wurde Egon Ocker (SPD) als ehrenamtlicher Ortsvorsteher und Joachim Hug (FW) als sein Stellvertreter gewählt. Für Untergröningen wurde Thomas Bacher (CDU) als ehrenamtlicher Ortsvorsteher und Annette Hafner als seine Stellvertreterin gewählt. Bürgermeister Kiemel gratulierte allen zu ihrer Wahl und freut sich auf eine erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Im Bild der neue Abtsgmünder Gemeinderat (von links nach rechts): Ludwig Sauter, Thomas Bacher, Walter Schittenhelm, Armin Friedrich, Ralf Stütz, Stefanie Kruger, Egon Ocker, Franziska Hedlund, Erich Sauter, Miriam Balle, Ulrike Meidert-Feil, Winfried Winter, Olga Kohler, Joachim Hug, Marianne Brenner, Robert Kruger, Michaela Rieg, Marlies Büker, Alex Haas, Jens Kogel, Petra Hermann, BM Armin Kiemel. Auf dem Bild fehlt Wilfried Horlacher.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen