Im Abtsgmünde Wohngebiet Knöckle werden Kanäle saniert

Lesedauer: 2 Min
Für die Sanierung wird ein Schlauch mit harzhaltigem Trägerstoff in den Kanal eingebracht. Von links: Ortsbaumeister Ralf Löcher
Für die Sanierung wird ein Schlauch mit harzhaltigem Trägerstoff in den Kanal eingebracht. Von links: Ortsbaumeister Ralf Löcher, Lutz Angstenberger des Büros a2Plan Ingenieure, Bürgermeister Armin Kiemel und Mitarbeiter der Firma Rossaro aus Aalen. (Foto: Gemeinde Abtsgmünd)
Aalener Nachrichten

Im Wohngebiet Knöckle werden derzeit umfangreiche Sanierungsmaßnahmen am Kanalnetz vorgenommen. Bis Sommer 2019 sollen in dem Wohngebiet westlich des Abtsgmünder Ortskerns schadhafte Kanäle auf einer Gesamtlänge von rund 1000 Meter repariert werden. Die Kosten belaufen sich auf etwa 275 000 Euro. Das Land steuert über 88 000 Euro bei.

Das Wohngebiet Knöckle wurde seit den 1970er-Jahren in mehreren Bauabschnitten erschlossen. Die Kanalabschnitte, die nun umfangreich saniert werden, sind die ältesten des Wohngebiets. Um dieses große Projekt umsetzen zu können, wurden die finanziellen Mittel aus vier Haushaltsjahren zusammengefasst. Bestehende Kanäle, die aufgrund hydraulischer Überlastung vergrößert werden müssen, werden nicht saniert, sondern mittelfristig komplett ausgetauscht.

Die Firma Rossaro wird die Sanierungsmaßnahmen im Wohngebiet Knöckle mit mehreren Fahrzeugen und Mitarbeitern voraussichtlich im Mai abgeschlossen haben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen