Aalener Nachrichten

Kartenreservierung ist zwischen 14 und 18 Uhr unter 07366 / 921895 möglich.

Das Musical „Der Watzmann ruft“ ist ein Highlight des „Austro-Rock“ um Wolfgang Ambros aus den 70er-Jahren. Zu sehen ist das Stück am Freitag und Samstag, 14. und 15. September, jeweils um 20.30 Uhr im Festhaus in Leinroden.

Thematisiert wird das Mystikum um den Watzmann, eine Bergformation im Berchtesgadener Land. Der Watzmann, der Sage nach eine verwunschene und versteinerte Herrscherfamilie, sucht sich seine Opfer in den Söhnen der dort siedelnden Bauernfamilien, welche er auf den Berg lockt und sie dort umkommen lässt. Das bäuerliche Singspiel, von den Urhebern als „Rustikal“ in ein eigenes Genre erhoben, begeistert seit Jahrzehnten.

Es war vor drei Jahren nur eine Schnapsidee, im Leintal den Watzmann im Original zu spielen. Herausgekommen ist ein etwa einstündiges, streng ans Original angelehnte Bühnenstück mit Witz und einer Rockformation, den „All In Five“, einer Neugründung von Altrockern aus dem Remstal. Wer die Augen zumacht, erlebt den Hörgenuss der Aufnahme von 1974, wer nicht, sieht dazu ein leidenschaftliches Spiel aller urwüchsigen Figuren – und wenn die Knechte den Mist umstechen, kriegt auch die Nase was mit.

Kartenreservierung ist zwischen 14 und 18 Uhr unter 07366 / 921895 möglich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen