Abtsgmünder Förderstiftung spendet 2054 Euro an drei Einrichtungen

Lesedauer: 2 Min
 Das Kuratorium der Abtsgmünder Förderstiftung „selbst.bestimmt.leben.“ hat 2054 Euro an drei Einrichtungen ausgeschüttet.
Das Kuratorium der Abtsgmünder Förderstiftung „selbst.bestimmt.leben.“ hat 2054 Euro an drei Einrichtungen ausgeschüttet. (Foto: Gemeinde Abtsgmünd)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Das Kuratorium der Abtsgmünder Förderstiftung „selbst.bestimmt.leben.“ hat 2054 Euro an drei Einrichtungen ausgeschüttet. Die Stiftung Haus Lindenhof erhält 1054 Euro für den Rollstuhlfahrdienst und dessen Fahrten für die Bewohner der Wohngemeinschaft Abtsgmünd, die Sozialstation Abtsgmünd 500 Euro zur Unterstützung des Cafés Vergissmeinnicht und der Seniorenrat Abtsgmünd 500 Euro für den in Kürze erscheinenden Seniorenwegweiser. Über die Spenden freuen sich, zweite Reihe von links: Melanie Blum, Gebhard Bieg, Hugo Vogt, Luitgard Angstenberger (Vorsitzende des Seniorenrats Abtsgmünd), Thomas Klement (Vorsitzender der Förderstiftung), Ute Sturm, Gerlinde Herkommer, Andrea Apprich (Geschäftsführerin der Sozialstation Abtsgmünd) sowie Bürgermeister Armin Kiemel. Vorne: Matthias Lang und Inge Brenner von der Stiftung Haus Lindenhof. Foto: Gemeinde Abtsgmünd

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen