Marktplatz: So sorgen die Einsatzkräfte bei den Reichsstädter Tagen für Sicherheit

Videodauer: 03:39
Video-Überwachungskamera
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Eine Video-Überwachungskamera zeichnet sich am vor einer Lampe als dunkle Silhouette ab. (Foto: Arno Burgi/Illustration / DPA)
Redakteurin/DigitAalen
Redakteur / Regio-Onliner Ostalb

Zwölf Kameras sind auf die Gassen der Aalener Innenstadt gerichtet. In einer eigens installierten Sicherheitszentrale beobachten die Einsatzkräfte den Trubel - und können so schnell reagieren.

plus
Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Stadt Aalen rechnet mit rund 100.000 Besuchern bei den 45. Reichsstädter Tagen. Durch die gesamte Innenstadt wälzen sich die Menschenmassen. In jeder Gasse tummeln sie sich - feiern, essen, trinken und sind ausgelassen. Der Überblick kann dabei schnell verloren gehen. In einer im Rathaus eingerichteten Sicherheitszentrale sitzen die Einsatzkräfte und beobachten über zwölf installierte Kameras den Trubel des Stadtfests.

Meist gelesen in der Umgebung
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.